So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 19147
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RATraub ist jetzt online.

Ich habe auf e bay einen Artikel verkauft wovon ich nicht

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe auf e bay einen Artikel verkauft wovon ich nicht wusste das er gefälscht ist , nun verklagt mich der Urheber in Amerika auf Schadensersatz
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): baden Württemberg
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): nein

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über das Portal JustAnswer.
Gerne helfe ich Ihnen weiter.
Bitte erlauben Sie mir zur abschließenden Prüfung noch folgende klarstellende Frage:
Um was für einen Artikel handelt es sich und haben Sie den Artikel gewerblich verkauft?

Haben Sie ein Schreiben bekommen?

Wünschen Sie vereinfachend eine telefonische Beratung, können Sie dies über den Premiumservice hinzubuchen. Wir vereinbaren dann gerne einen Telefontermin mit Ihnen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich habe eine imitation von dem Spielzeug tangle verkauft , uniwissentlich.
Das Produkt wurde privat verkauft.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
sind diese antworten hier öffentlich einsehbar ?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
vorerst brauche ich keine telefonische Beratung, vielen dank
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
vorerst brauche ich keine telefon ische Beratung, vielen dank

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Wenn Sie als Privatperson einen Gegenstand verkaufen, können sie nicht von einem Hersteller abgemahnt bzw. Schadenersatz verklagt werden.

In diesem Fall besteht nur das Risiko, dass der Käufer den Kaufvertrag rückabwickeln will, weil er eben nicht die gewünschte Ware erhalten hat.

Das übermittelte Schriftstück ist daher mit Vorsicht zu genießen. Gegebenenfalls handelte sich um ein Versuch über den versucht werden soll, von Ihnen Geld zu erpressen.

Entweder sie schreiben dies so der Gegenseite oder sie ignorieren das Schriftstück.

Dies zumal eine Klage in den USA gegen Sie als deutsche Privatperson gar nicht ohne weiteres möglich ist.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
auf Ebay habe ich angegeben das ich meine Produkte weltweit versende also auch in den Staat von dem uhrheber und das ich damit alleine schon die rechte des Uhrhebers verletzt habe.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

nicht als Privatperson.

Ich verweise diesbezüglich auf meine Ausführungen.

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RATraub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.