So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3722
Erfahrung:  Rechtsanwalt
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Ich habe Unterhaltsschulden. Muss meine Frau in 2. Ehe diese

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe Unterhaltsschulden. Muss meine Frau in 2. Ehe diese nach meinem Tod übernehmen ?
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Momentan zahle ich Unterhalt für meine Stieftochter und meinen leiblichen Sohn.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Ich lebe als deutscher Staatsbürger in der Schweiz. Ich hatte einen deutschen Titel für meine Tochter aus erster Ehe. Diese lebt ebenfalls in der Schweiz. Der laufende Unterhalt ist mit Beendigung der Ausbildung erledigt. Somit besteht nur noch eine Restschuld . Muss meine zweite Ehefrau diese Restschuld bei meinem Tod bezahlen??

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage.
Bitte gedulden Sie sich ein wenig, während ich Ihre Anfrage bearbeite.
Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Gemäß § 1967 BGB gehen die Schulden eines Erblassers auf seine Erben über. Es gibt keine gesetzliche Ausnahme für Unterhaltsschuilden. Insofern muss der Erbe auch die Unterhaltsschulden des Erblassers übernehmen.

In Ihrem fall bedeutet dies, dass Ihre Frau, mit der Sie zum Zeitpunkt Ihres Todes verheiratet sind, Ihre Unterhaltsschulden übernehmen muss, wenn Sie Ihre Erbin wird. Wenn sie indes das Erbe ausschlägt, so haftet sie für Ihre Unterhaltsschulden nicht weiter

All dies gilt unterschiedslos für den Fall der titulierten und auch der nicht titutlierten Unterhaltsschulden.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?
Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Kianusch Ayazi und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.