So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Moesch.
RA Moesch
RA Moesch, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 448
Erfahrung:  Bank und Kapitalmarktrecht
81056964
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Moesch ist jetzt online.

In einer GbR wird ein Firmenfahrzeug über Ratenzahlung von

Diese Antwort wurde bewertet:

In einer GbR wird ein Firmenfahrzeug über Ratenzahlung von den beiden Teilhabern gekauft. Ein Teilhaber steigt aus der GbR aus. Monate später wird die Firma geschlossen und das Fahrzeug von der finanzierenden Bank wegen Zahlungsverzug eingezogen und veräußert.
Da letzter Firmeninhaber nicht Zahlungsfähig ist, wendet sich die Bank an den ehemaligen Teilhaber, ohne diesen zuvor über den bisherigen Verzug und Ablauf in Kenntnis gesetzt zu haben.
Welche Möglichkeit hat der ehemalige Teilhaber sich gegen die Zahlungsaufforderung zu wehren?
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Niedersachsen
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Derzeit nicht

Leider sind die Möglichkeiten, sich zu wehren, sehr überschaubar. Das ist das Risiko bei einer GbR, dass Sie auch nach dem Ausscheiden weiterhin in der Haftung sind. Diese Haftung ist jedoch auf 5 Jahre nach dem Ausscheiden begrenzt (vgl. BGH, Urteil vom 03.07.2020 - V ZR 250/19), aber nur, soweit Sie gegenüber potentiellen Gläubigern Ihr Ausscheiden bekannt gemacht haben. Wenn nicht, haften Sie auch nach dem Ausscheiden unbegrenzt weiter.

Vielen Dank ***** *****ür Ihre Bewertung (3 bis 5 Sterne), für Rückfragen stehe ich gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Norbert Mösch
​Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Danke für Ihre Antwort.
Abschließend hätte ich noch eine Frage:
Könnte ein Widerruf des Finanzierungvertrags (vom 06.2018), vor dem Hintergrund des aktuellen EuGh-Urteils, den Sachverhalt beeinflussen (die strittige Widerufsbelehrung findet sich auch in diesem Kreditvertrag)?Hinweis: das Fahrzeug wurde erst im Januar 2019 ausgeliefert, nachdem die GbR bereits (seit Oktober 2018) aufgrund fehlender Betriebserlaubnis aufgelöst wurde. Das Fahrzeug konnte nie vom ehemaligen GbR-Teilhaber genutzt werden.Mit freundlichem Gruß

Tatsächlich könnte ein Widerruf die Angelegenheit verändern, da der Vertrag dann von Anfang an als nicht existent angesehen wird und keine Ansprüche bestünden.

Bitte vergessen Sie nicht die Bewertung (3 bis 5 Sterne), herzlichen Dank!

RA Moesch und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.