So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3527
Erfahrung:  Rechtsanwalt
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Hallo. Es geht um ein Fernstudium, das ich gerne kündigen

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo. Es geht um ein Fernstudium, das ich gerne kündigen würde, wenn möglich ohne die 3 Monate Kündigungsfrist.
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Baden-Württemberg
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Wäre alles, danke.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.
Wie kann ich Ihnen mit der Angelegenheit konkret behilflich sein? Welche Frage haben Sie dazu?
Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -

Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Ist es möglich, eine Kündigung einzureichen, ohne die 3 monatige Kündigungsfrist?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Am 15. ist die Abbuchung
Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Das ist ein Fernstudium der Fernakademie Klett
Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Das ich jetzt schon seit über einem halben Jahr studiere, aber gerne kündigen wollen würde

Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Woher nehmen Sie die dreimonatige Kündigungsfrist?

Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Datei angehängt (LVS4QM5)
Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Hier finden Sie die Email, die ich erhalten habe.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Können Sie mir helfen?

Vielen Dank.

Haben Sie sich mit der Akademie auf die Geltung von Vertragsbedingungen, AGB o.ä. geeinigt? Falls ja, könnten Sie mir diese einmal übersenden? Falls nein, teilen Sie mir bitte ergänzend mit: in welchem Abstand werden die Studiengebühren zur Zahlung fällig?

Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Hier finden Sie die Vertragsbedingungen
Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Da steht, dass 9 Monatsraten gezahlt werden müssen, weiß aber nicht, was damit gemeint ist
Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Ich habe auch eine 6 monatige Pause eingelegt

Ich kann dieser Datei keine Vertragsbedingungen entnehmen, sondern lediglich eine Mail.

Ich bitte Sie nochmals um eindeutige Mitteilung, ob AGB o.ä. einbezogen wurden und falls ja um Übersendung dieser. Ansonsten würde ich Ihnen eine Einschätzung auf Grundlage der bisher mitgeteilten Sachlage erteilen.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Allgemeine Geschäftsbedingungen ab 9.8.2021
Allgemeine Geschäftsbedingungen für Rechtsgeschäfte der Ernst Klett Verlag GmbH,
Rotebühlstraße 77, 70178 Stuttgart
Telefon: 07 11 / 66 72 13 33, Telefax: 07 11 / 98 80 90 00 99
E-Mail:***@******.***1. Allgemeines
Geltung dieser AGB; Bestellwege; Bestellungen außerhalb von Deutschland, Österreich, Schweiz; Produkte, die nur an Lehrkräfte abgegeben werden1.1 Die Ernst Klett Verlag GmbH (im Folgenden: Verlag) führt Bestellungen über den Online-Shop auf der Website www.klett.de sowie per Post, E-Mail oder Telefax übermittelte Bestellungen auf Basis ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) aus.1.2 Der Geltung hiervon abweichender eigener AGB desjenigen, der Produkte des Verlages bestellt (im Folgenden: Kunde), wird ausdrücklich widersprochen.1.3 Der Verlag akzeptiert Bestellungen grundsätzlich nur von Kunden mit gewöhnlichem Aufenthaltsort oder Sitz sowie Rechnungsadresse und (bei Warenlieferungen) Lieferadresse in Deutschland, Österreich oder der Schweiz. Anderen Kunden unterbreitet der Verlag auf Anfrage ein schriftliches Angebot. Für Produkte, die nur an Lehrkräfte gegen einen Nachweis der Berechtigung (Schulstempel) abgegeben werden, siehe Ziffern 2.4 und 2.5.2. Vertragsabschluss
2.1. Regelungen für den Online-Shop: Kundenkonto, Warenkorbsystem und Ablauf der Bestellung2.1.1 Die auf der Website www.klett.de aufrufbaren Seiten mit Produktangeboten stellen noch kein Angebot zum Abschluss eines Vertrages dar. Der Kunde gibt durch Absenden seiner Bestellung ein Vertragsangebot ab.2.1.2 Der Kunde kann Produkte durch Anklicken des Warenkorbsymbols neben der Darstellung des Produkts in den Warenkorb legen. Der Inhalt des Warenkorbs kann jederzeit über das Warenkorbsymbol in der Kopfleiste der Website angezeigt werden. Dort kann die Stückzahl verändert oder ein Produkt wieder aus dem Warenkorb entfernt werden. Nach einem Klick auf die Schaltfläche „Zur Kasse“ werden Liefer- und Rechnungsadresse abgefragt. Der Rechnungsversand erfolgt ausschließlich online an die vom Kunden dafür angegebene E-Mail-Adresse.2.1.3 Falls der Kunde noch nicht eingeloggt ist, wird er aufgefordert, sich mit seinem Kundenkonto (Benutzerkonto „Mein Klett“, Abschnitt B.1. der Nutzungsbedingungen für digitale Produkte und Online‐Dienste) anzumelden oder erstmalig zu registrieren. Eine Bestellung ohne Kundenkonto ist nicht möglich.Auf der Seite „Überprüfung“ können alle Eingaben noch einmal überprüft und ggf. korrigiert werden. Der Bestellvorgang kann jederzeit durch Schließen des Browserfensters abgebrochen werden. Erst durch Anklicken der Schaltfläche „Kaufen“ sendet der Kunde seine verbindliche Bestellung ab. Der Vertragstext wird vom Verlag nicht gespeichert. Der Verlag bestätigt jedoch unverzüglich per E-Mail an die vom Kunden angegebene E-Mail-Adresse den Eingang der Bestellung.2.2 Zustandekommen des Vertrages im Online-Shop und bei anderen Bestellwegen; Besonderheiten bei Produkten, die nur an Lehrkräfte abgegeben werden2.2.1 Ein Vertrag zwischen dem Kunden und dem Verlag kommt - sofern sich aus Ziffer 2.2.2 nicht etwas anderes ergibt - dadurch zustande, dass der Verlag das durch die Bestellung des Kunden im Online-Shop oder per Post oder Telefax abgegebene Kaufangebot durch eine Auftragsbestätigung ausdrücklich annimmt. Eine bloße automatische Eingangsbestätigung für die Bestellung ist noch keine Auftragsbestätigung.2.2.2 Ein Vertrag kommt abweichend von Ziffer 2.2.1 erst zustande:mit Lieferung der bestellten Produkte, wenn dem Verlag keine E-Mail-Adresse des Kunden vorliegt, an die bei einer Bestellung im Online-Shop die Auftragsbestätigung versendet werden kann, oder
mit Eingang eines mit dem Schulstempel versehenen Nachweises der Berechtigung des Kunden zur Bestellung der Produkte, sofern der Kunde Produkte bestellt, die nach den Angaben des Verlages ausschließlich für Lehrkräfte bestimmt sind. Dies gilt nur, wenn der Nachweis in der Auftragsbestätigung angefordert wird.
2.3 Besondere Regelungen für „besondere Paketangebote“ für Lehrkräfte aus Deutschland mit Berechtigungsnachweis2.3.1 Besondere Paketangebote sind dadurch gekennzeichnet, dass die Bestellnummer mit „X“ beginnt. Diese werden nur an Lehrkräfte innerhalb der Bundesrepublik Deutschland abgegeben und geliefert. Der Vertrag kommt erst mit Eingang des Nachweises der Berechtigung (Schulstempel) zustande.2.3.2 Je Kunde kann nur ein Exemplar bestellt werden.2.4 Besondere Regelungen für „Lehrerprüfstücke“ mit Berechtigungsnachweis2.4.1 Lehrerprüfstücke sind Bücher, die zur Prüfung auf Einführung im Unterricht mit 20 % Ermäßigung an Lehrkräfte abgegeben werden.2.4.2 Der Vertrag kommt erst mit Eingang des Nachweises der Berechtigung (Schulstempel) zustande. Ein Lehrerprüfstück kann, unabhängig vom gesetzlichen Widerrufsrecht, innerhalb von drei Monaten ohne Angabe von Gründen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird erstattet.3. Widerrufsrecht des Kunde
Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
3.1 Bestehen des gesetzlichen Widerrufsrechts für Verbraucher; Ausschluss bei entsiegelten Ton-/Videoaufzeichnungen und Datenträgern sowie bei Einzelheften; vorzeitige Erlöschen des Widerrufsrechts bei Dienstleistungen und unkörperlichen digitalen Inhalte3.1.1 Ist der Kunde Verbraucher gemäß § 13 BGB („natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können“), hat er ein gesetzliches Widerrufsrecht. Auch Angestellte und Beamte sind Verbraucher gemäß § 13 BGB.3.1.2 Kein Widerrufsrecht besteht bei Verträgen über - die Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde; - die Lieferung von einzelnen Heften von Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierten (bei Abonnement-Verträgen besteht dagegen ein Widerrufsrecht).3.1.3 Bei Verträgen über Dienstleistungen ist die Zustimmung des Kunden erforderlich, dass die Dienstleistung vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnen soll. Bei Verträgen über die Lieferung unkörperlicher digitaler Inhalte (E-Books, E-Paper, Software-Download) ist die Zustimmung erforderlich, dass vor Ablauf der Widerrufsfrist mit der Ausführung des Vertrages begonnen wird. In beiden Fällen verliert der Kunde das Widerrufsrecht ggf. vor Ablauf der Widerrufsfrist, wenn der Verlag mit der Ausführung des Vertrages beginnt (durch Freischaltung des Zugangs bzw. Bereitstellen des Downloads), bei Dienstleistungen jedoch erst, wenn die Dienstleistung vollständig erbracht wurde. Der Kunde hat seine Kenntnis davon bestätigt, dass er das Widerrufsrecht aufgrund seiner Zustimmung ggf. vor Ablauf der Widerrufsfrist verliert.3.2 Für das Widerrufsrecht geltende Bestimmungen (Widerrufsbelehrungen)Bitte beachten Sie: Enthält die Bestellung mehrere Produkte, gilt für jedes Produkt die jeweils anwendbare Regelung. Für eine Kombination aus Dienstleistung und Lieferung unkörperlicher digitaler Inhalte und/oder Warenlieferung gelten mehrere Regelungen parallel.3.2.1 Für Verträge über die Lieferung körperlicher Produkte (z.B. Bücher, Arbeitshefte, Datenträger) gilt:WiderrufsbelehrungWiderrufsrechtSie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Ernst Klett Verlag GmbH, Kundenservice, Rotebühlstraße 77, 70178 Stuttgart, Telefon: 07 11 / 66 72 13 33, Telefax: 07 11 / 98 80 90 00 99, E-Mail:***@******.***) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.Sie können das Muster-Widerrufsformular oder eine andere eindeutige Erklärung auch auf unserer Webseite klett.de/widerruf elektronisch ausfüllen und übermitteln. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich (z. B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln.Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.Folgen des WiderrufsWenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der War
Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
12. Änderungen dieser AGB
Recht des Verlages zur Änderungen der AGB und Widerspruchsfrist; Kündigungsrecht des Verlages12.1 Der Verlag behält sich vor, diese AGB jederzeit aus sachlichen Gründen, vor allem zur Anpassung an rechtliche Vorgaben oder neue Leistungen, mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. Für den Fall, dass zwischen dem Verlag und dem Kunden ein dauerhaftes Vertragsverhältnis besteht, gelten nachfolgende Regelungen.12.2 Der Verlag wird in dem Fall der Änderung dem Kunden die geänderten AGB unter drucktechnischer Hervorhebung der Änderungen postalisch, per E-Mail oder (sobald diese Funktion zur Verfügung steht) als Nachricht im persönlichen Postfach in „Mein Klett“ übermitteln. Die Änderungen der AGB gelten als von dem Kunden genehmigt, wenn der Kunde den Änderungen nicht innerhalb eines Monats nach Erhalt der Änderungsmitteilung schriftlich oder per E-Mail widerspricht. Das Schweigen des Kunden zu den geänderten AGB steht somit einer ausdrücklichen Zustimmung des Kunden zu den Änderungen gleich. Der Verlag wird in der Änderungsmitteilung auf die Bedeutung der Monatsfrist hinweisen.12.3 Ein Widerspruch des Kunden gegen die Änderungen der AGB ist zu richten an:per Brief: Ernst Klett Verlag GmbH, Kundenservice, Rotebühlstraße 77, 70178 Stuttgart oder
per Telefax: 07 11 / 98 80 90 00 99 oder
per E-Mail:***@******.***
12.4 Übt der Kunde das Widerspruchsrecht aus, gelten die Änderungen der AGB als abgelehnt und das Vertragsverhältnis wird unter Zugrundelegung der ursprünglichen AGB fortgesetzt. Der Verlag ist in diesem Fall jedoch berechtigt, das Vertragsverhältnis aus wichtigem Grund zu kündigen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Hier finden Sie noch einmal die komplette AGB

In welchem Abstand werden die Studiengebühren zur Zahlung fällig?

Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Monatlich, zum 15. eines Monats

Ich verstehe. Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Den AGB konnte ich keine 3-monatige Kündigungsfrist entnehmen. Es finden insofern die gesetzlichen Kündigungsfristen des § 621 BGB Anwendung. Die Vorschrift sieht vor, dass der Vertrag bei monatlicher Zahlung spätestens am 15. eines Monats für den Schluss des Kalendermonats gekündigt werden kann. Mit Berufung auf diese Vorschrift können Sie daher früher kündigen.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?
Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
In der Email stand aber die Kündigungsfrist von 3 Monaten
Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Wie sieht es aus, wenn man widerruft, bekommt man wieder die Gebühren, die man gezahlt hat wieder zurückerstattet?

Einen Widerruf können Sie nicht mehr erklären, da die Widerrufsfrist bereit abgelaufen ist. Sie können nur die Kündigung erklären. Die bisher gezahlten Studiengebühren verbleiben bei der Akademie. Ab Wirksamwerden der Kündigung schulden Sie jedoch keine Gebühren mehr.

Bitte abschließend noch bewerten!

Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Also gilt die Kündigungsfrist nicht?

Ich habe Ihnen hierzu bereits Auskunft erteilt. Bitte lesen Sie oben nach.

Bitte abschließend bewerten!

Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
In der AGB steht nur etwas über das Widerrufsrecht, nicht aber über die KÜNDIGUNG!

Sind noch Rückfragen offen geblieben? Dann stellen Sie diese gern.
Andernfalls geben Sie bitte eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Ich hätte noch Fragen, ich habe ja kein Widerrufsrecht mehr, oder?

Ich habe Ihnen hierzu bereits Auskunft erteilt. Bitte lesen Sie oben nach.

Bitte abschließend bewerten!

Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
In der AGB steht leider nichts über die Kündigung, wie kann ich die 3 monatige Kündigungsfrist umgehen?

Auch hierzu habe Ihnen bereits Auskunft erteilt. Bitte lesen Sie oben nach.

Bitte abschließend bewerten!

Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Was ist mit der Monatsfrist in den AGB gemeint?

Einen solchen Begriff habe ich in meiner Einschätzung nicht gebraucht und dieser findet auch nirgends in dem Vorgang Erwähnung. Insofern kann ich Ihnen hierzu keine Auskunft erteilen.

Bewerten Sie nun.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Kann ich also ganz normal kündigen ohne die Kündigungsfrist?

Ich werde meine Ausführungen nicht wiederholen.

Sie müssen nun bewerten.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Ich habe jetzt ein Kündigung geschrieben und die gesetzliche Kündigungsfrist § 621 BGB einbezogen, ich hoffe es klappt.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
eine

Ich drücke Ihnen hierbei die Daumen.

Klicken Sie dann bitte noch die Bewertungssterne an.

Kianusch Ayazi und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Vielen Dank.