So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an alva3172015.
alva3172015
alva3172015, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1545
Erfahrung:  Rechtsanwalt/Fachanwalt
92866717
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
alva3172015 ist jetzt online.

Meine Mutter ist am 29.7.21 gestorben. Meine beiden Brüder

Diese Antwort wurde bewertet:

Meine Mutter ist am 29.7.21 gestorben. Meine beiden Brüder haben mich und meine Familie von der Beerdigung ausgeschlossen. am 4.9. wurde mir endlich das Testament vom Nachlassgericht zugeschickt. Meine Mutter hat einerseits uns drei Kinder anteilsgleich zu ihren alleinigen und unbeschränkten Erben eingesetzt. Anderseits hat sie meinen beiden Brüdern 2017 jeweils 1/6 ihres Grundstücks übertragen und zusätzlich im Rahmen eines Vorausvermächtnisses jeweils 85.560 €. Begründung: sie hat mir 2013 auf meine Bitte hin, einen Anspruch auf vergünstigten Landrückkauf von meinem verstorbenen Vater abgetreten, den dieser eigentlich an einen Vetter abtreten wollte. Ich konnte dadurch 2015 von der BVVG in Sachsen 27 ha Acker für 90 Tausend Euro vergünstigt zurückkaufen. Ich kann das erworbene Land aber frühstens nach 15 Jahren verkaufen. Meine Mutter sieht diesen Landkauf als ihre "Schenkung" an mich mit einem Wert von 162.000 € an und hat deshalb meinen Brüdern einen entsprechenden "Ausgleich" geschenkt und vorausvermacht. Es scheint mir, dass sie mich dadurch um meinen Pflichtanteil gebracht hat, weil mir nach ihrem letzten Willen nun nur noch ein kleiner Teil ihres Vermächtnisses zusteht.
Fachassistent(in): Wird der Verkauf direkt über den Eigentümer getätigt?
Fragesteller(in): Meine Frage: Ist es rechtens, eine Anspruchsübertragung auf Rückkauf mit einer Schenkung gleichzusetzen? Ist das Vorausvermächtnis an meine Brüder wegen unzutreffender Begründung anfechtbar?
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Ja. Nach meiner Information habe ich sechs Wochen nach Testamentseröffnung Zeit, das Erbe abzulehnen. Ich kenne aber noch nicht die genaue Höhe ihres Vermächtnisses, da mein Bruder als ihr Bevollmächtigter über den Tod hinaus mir heute auf Nachfrage nur vage Auskünfte erteilt hat. Ab wann gilt die Sechs-Wochen-Widerspruchsfrist tatsächlich. Welche Möglichkeiten habe ich?

Mein Name ist Hermes und ich bin Spezialist für Erbrecht. Benötigen Sie einen Anwalt vor Ort ggfs, in Leipzig?

Reicht Ihnen eine Antwort bis morgen im Laufe des Tages.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Ein Anwalt/eine Anwältin vorort wäre gut. Ich wohne in der Nähe von Meißen. Dresden ist auf jeden Fall näher als Leipzig. Meine Mutter ist in Niedersachsen bei Hamburg begraben. Dort, in Buchholz steht auch mein Elternhaus. Mein Bruder möchte eine*n Testamentsvollstrecker*in auch als Mediator*in einsetzen.
Eine Antwort bis morgen im Laufe des Tages wäre ok. Danke.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.

Hallo Herr Hermes, können Sie mir meine Fragen jetzt beantworten? Das wäre super nett, damit ich dementsprechend weitere Schritte unternehmen kann. Viele Grüße, ***

Ja, mache ich. Ein Moment.

Die Abtretung eines Anspruchs ist, wenn überhaupt, lediglich ein Anwartschaftsrecht und keine Schenkung, da Sie den Kauf erst einmal tätigen mussten und der "Vermögensvorteil" für Sie als gering einzustufen ist. Die Vorausvermächtnisse sind meines Erachtens allerdings nicht anfechtbar. Sie haben natürlich die Möglichkeit die Erbschaft auszuschlagen und den Pflichtteil zu verlangen und Ergänzungsansprüche geltend zu machen, wenn unentgeltliche Überlassungen 10 Jahre vor dem Tod an Ihre Brüder getätigt worden sind.

Nach § 1944 Abs. 1 BGB hat man sechs Wochen Zeit, sich zu überlegen, ob man das Erbe annehmen oder ausschlagen will. In dieser Zeit soll man sich einen Überblick über das verschaffen, was einem vererbt wurde oder es günstiger ist, das Erbe auszuschlagen. Die Frist beginnt hier mit Eröffnung des Testaments durch das Nachlaßgericht. Die Ausschlagung muss auch gegenüber dem Nachlaßgericht erklärt werden.

Stehen die Vorausvermächtnisse nicht im Testament?

Würde mich wundern, da es ansonsten keine Vorausvermächtnisse sind, sondern "stinknormale" Schenkungen!

Sind Sie noch da?

Sollen wir vllt. telefonieren. Ist ja etwas komplizierter Ihr Fall. Zudem wäre es sinnvoll, wenn ich einmal das Testament hätte.

?

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Danke.

bitte um kurze Bewertung durch Anklicken der Sterne (3-5) und stehe im Nachgang gerne für Rückfragen zur Verfügung.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Sorry, dass ich jetzt erst antworte. Ihre Antworten sind "dank Funkloch" erst gerade bei mir erschienen oder ich habe sie übersehen, bevor ich Ihnen gedankt habe, dafür, dass Sie mir gleich antworten wollten.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Was Sie schreiben, habe ich mir bereits so gedacht.
Das Vorvermächtnis steht im Testament mit der o.g. Begründung der Anrechnung meines Landkaufs. Mein Mann scannt das Testament gerade für Sie ein. Wo soll ich es Ihnen hinschicken?

an die Zweigstelle nach Berlin per E-Mail an:***@******.***

Bitte noch bewerten hier durch Anklicken der Sterne (3-5), damit das Gespräch hier beendet ist. Ich bestätige dann den Eingang der Unterlagen, sobald diese hier vorliegen.

In Ordnung?

alva3172015 und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Leider bin ich ja, was das mütterliche Vermächtnis betrifft, abhängig von meinem ältesten Bruder Henning, der die Vorsorgevollmacht über den Tod hinaus hat. Er meinte auf Nachfrage, er bräuche mehr Zeit, um mir genaue Angaben zum Vermächtnis und zu allen Schenkungen an uns Kinder und Enkelkinder innerhalb der letzten 10 Jahre zu machen. Deshalb befürchte ich, dass die Zeit für mich zu knapp ist, um zu beurteilen, ob es sinnvoll ist, mein Erbe abzulehnen und den Pflichtteil bzw. einen Pflichtergänzungsteil zu beanspruchen.

Normalerweise erlischt die Vollmacht mit dem Tod der Mutter, es sei denn es ist ersichtlich, dass Ihr Bruder über den Tod hinaus noch tätig werden soll. Man müsste die Vollmacht sehen.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Der Notar meiner Mutter meinte zu mir, mein Bruder hätte eine Vollmacht über den Tod hinaus. Ich bitte ihn heute, mir die Vollmacht zu schicken.
Er wurde im ersten Testament meiner beiden Eltern ursprünglich sogar als Testamentsvollstrecker genannt. Jetzt im zweiten alleinigen Testament meiner Mutter nicht mehr.
Hatten wir drei Kinder eigentlich auch Anspruch auf einen Pflichtteil, als mein Vater 2011 gestorben ist und meine Mutter als Alleinerbin eingesetzt hat? Ich hatte meine Mutter damals danach gefragt und sie meinte nur, ich wolle ihr doch nicht zu Lebzeiten schon alles wegnehmen. Sie hat mir "nur" bei Bedarf höhere Geldbeträge als "vorzeitiges Erbe" geschenkt. Aber hätte ich als Tochter nicht 2011 schon einen Anspruch auf meinen Pflichtteil gehabt?
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Die erste Bewertung habe ich abgegeben verbunden mit einem kleinen Trinkgeld, ok?
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Die beiden Testamente meiner Eltern sind erst mit dem Tod meiner Mutter eröffnet wurden.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Kann ich heute nach 10 Jahren noch den Pflichtteilsanspruch an meinen Vater gegenüber meiner nun auch verstorbenen Mutter geltend machen?
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Meine Eltern haben 1990, 1992 und 1996 ein gemeinsames Testament mit Vermächtnis an uns drei Kinder verfasst. Nun hat meine Mutter dieses Vermächtnis nachträglich 2020 geändert. Kann sie das eigenmächtig, obwohl das Vermächtnis das gemeinsame mit meinem Vater war?

Dies muss ich mir alles einsehen. Vllt. sollten wir noch einmal telefonieren und u.a. über das weitere Honorar sprechen.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Gilt das 6-Wochen-Widerrufsrecht ab Testaments-Eröffnung (26.8.2021) oder ab Zustellung?

Ab Zustellung an Sie, da Sie erst dann Kenntnis haben... ob Sie gesetzliche Erbin oder testamentarische Erbin sind.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Ich bin gleich unterwegs und habe zwei Termine. Wir könnten vielleicht danach telefonieren wegen Rückfragen und Honorar. Dann haben Sie vielleicht auch schon einen Einblick ins Testament bekommen.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Bin jetzt wieder zu Hause und hätte Zeit zum Telefonieren. Meine Festnetz-Nr ist 03521-407 1976
Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Haben Sie die Testamente meiner Eltern erhalten?
Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Beraten Sie mich noch weiter?

Ja, ich melde mich morgen telefonisch bei Ihnen.

In Ordnung?

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Wann ungefähr? Ich bin morgen ab 7.30 Uhr unterwegs und erst ab ca. 14 Uhr wieder zu Hause.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Folgende Frage beschäftigt mich gerade: Inwieweit habe ich Chancen, das Testament meiner Mutter anzufechten, weil der Grund ihres Vorvermächtnisses an meine Brüder falsch ist und nicht ihrem wahren Willen nach gerechter Verteilung unter ihren drei Kindern erfüllt? Ich habe das Land für 90 Tausend Euro gekauft, zahle aber letztendlich mit Zins und Tilgung ungefähr das Doppelte. Außerdem ist ja eine Abtretungserklärung, wie Sie mir bestätigt haben, nicht mit einer Schenkung gleichzusetzen. Darüberhinaus hat sie den Grundstückspreis mit 245 € pro qm für die vorabgeschenkten 624 qm recht niedrig angesetzt. Bei einem Verkauf wäre höchstwahrscheinlich ein höhere Summe erreicht worden.

Ich melde mich dann bei Ihnen um 14.45 Uhr; dann müssten Sie ja zuhause sein.

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Bin gerade nach Hause gekommen und könnte jetzt auch noch telefonieren

Jetzt habe ich gleich eine Besprechung, so dass wir nicht genügend Zeit haben. Bis 14.45 Uhr in Ordnung?

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
In Ordnung.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Sorry, mein Mann hat mich gerade erinnert, dass wir bereits um 16 Uhr die nächste Wohnungsbesichtigung haben, so dass ich heute Nachmittag nur bis 15 Uhr Zeit habe. Hätten Sie auch vor 14.45 Uhr schon Zeit zum Telefonieren?

Ich könnte jetzt auch... oder dann um 14.30.

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Bin jetzt unterwegs. Dann 14.30 Uhr

okay. bis später

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Rufen Sie mich an oder soll ich anrufen?
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Tut mir sehr leid wegen der ständigen Leitungunterbrechung. Wir sind jetzt wieder unterwegs.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Wollen wir wegen des Honorars heute Abend nochmal telefonieren?

Ja, 210 € per paypal. In Ordnung?

liegt unter der erstberatungsgebühr.

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
ok

dann an:***@******.***

Bitte Freunde angeben, da ansonsten Gebühr abgezogen wird

von paypal, meine ich

Sagen Sie bitte kurz Bescheid, wenn Sie die Anweisung per paypal getätigt haben.

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Mach ich heute Abend, ok?

Ja, ok.

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Habe Ihnen die 210 € gerade per paypal überwiesen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Hallo Herr Hermes, haben Sie die 210 plus 2x 5 € erhalten?
Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Können wir unser bedingt durch schlechte Internetverbindung und aus Zeitmangel vorgestern vorzeitig beendetes Telefongespräch heute fortführen? Ich würde gerne nochmal genauer wissen, wie ich weiter verfahren kann. Also zum Beispiel, ob das neue Testament meiner Mutter durch die bestehenden gemeinsamen Testamente meiner Eltern tatsächlich ungültig ist?
Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Bekomme ich noch eine Antwort von Ihnen?

Ja, habe ich erhalten. Sorry, ich habe Ihre Nachrichten erst jetzt bekommen. Könnten wir am Dienstag telefonieren?

Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Hallo Herr Hermes, wie genau funktioniert das hier bei justanswer? Ich habe ja ein Probe-Abo für 5 € und 7 Tage abgeschlossen. Da stand, ich könnte in der Zeit so viele Fragen stellen, wie ich wollte. Für Telefongespräch hätte ich eigentlich 50 € zahlen sollen. Inzwischen habe ich ja an Sie bereits 220 € gezahlt. Mein Probe-Abo würde eigentlich noch bis morgen laufen. Ich habe es bereits gestern vorsichtshalber gekündigt, da ich sonst weitere 45 € pro Monat hätte zahlen müssen. Mein Konto wurde allerdings sofort deaktiviert, obwohl mein Probe-Abo ja eigentlich noch bis morgen gültig wäre. Von Ihnen habe ich bisher nur Ihren Nachnamen, Händy-Nummer und Email-Adresse. Es ist mir nicht gelungen, Ihr Profil anzuklicken, was mich irritiert. Denn ich habe Ihnen ja bereits sehr vertrauliche Dokumente zukommen lassen und sehr viel anvertraut.
Ich bitte Sie deshalb, mir zumindest einnmal Ihre weiteren beruflichen Kontaktdaten mitzuteilen. Haben Sie eine eigene Website. Wie ist Ihre berufliche Qualifikation? Ich kann nur sehen, dass Sie Anwalt sind. Sind Sie auch Fachanwalt für Erbrecht? Haben Sie eine eigene Kanzlei oder sind Sie in einer anderen Kanzlei tätig und wenn ja, an welchem Ort? Läuft unser Kontakt jetzt noch weiter über justanswer?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Tagen.
Hallo Herr Hermes, bekommen Sie meine Nachrichten noch?
Ich schreibe gerade meinem Bruder bezüglich des mütterlichen Testaments. Es wäre super, wenn Sie mir doch heute noch ein paar Fragen dazu beantworten könnten.
Viele Grüße, Felicitas Gerull