So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 39549
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Wir sind Eigentümer einer Wohnung von insges. 10 in Holzlar

Diese Antwort wurde bewertet:

Wir sind Eigentümer einer Wohnung von insges. 10 in Holzlar und haben
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Wir sind Eigentümer einer Wohnung von insgesamt 10 in Holzlar und haben ohne die Gemeinschafft zu fragen, eine Klimaanlage einbauen lassen, weil unsere Mieterin, Diabetikerin 1, nicht mehr drin leben konnte, weil bei Hundstagen über 40 Grad entstehen, weil die kompl. Giebel-Glasfront nach Süden zeigt. Nun hat die Eigent.Gem. geschrieben, daß dies nur geduldet würde, wenn wir 6000 Euro in die Gemeinschaftskasse einzahlen würden. Das ist doch Erpressung, nicht wahr?
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Weil Gefahr in Verzug war wegen zu befürchteten gesundheitl. Schäden haben wir keine Genehmigung eingeholt. Die Anlage wurde aber auch von einem Fachunternehmen geliefert.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Sie sind in der Tat rechtlich nicht verpflichtet, der Zahlungsaufforderung Folge zu leisten, denn für die Forderung existiert keine Rechtsgrundlage!

Es hätte zwar der Zustimmung der WEG zum Einbau der Klimaanlage bedurft.

Die Unterlassung der Einholung dieser Zustimmung verschafft der WEG Ihnen gegenüber rechtlich keinen Zahlungsanspruch.

Weisen Sie die Forderung daher unter ausdrücklicher Berufung auf die vorstehend erläuterte und eindeutige Rechtslage zurück.

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.