So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3557
Erfahrung:  Rechtsanwalt
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Hallo, mein Hausverwalter ignoriert meine Schadensmeldungen

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, mein Hausverwalter ignoriert meine Schadensmeldungen am Haus, wird stattdessen frech und beleidigend. Wie soll ich mich verhalten, kann ich einfach einen Handwerker auf Hausgeldkosten bestellen? Mit freundlichen Grüßen Andrea Welzel
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): BW
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Momentan nicht

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Gerne helfe ich Ihnen.
Bitte teilen Sie mir ergänzend mit: Sind Sie Mieterin oder Eigentümerin des Hauses?
Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Wohnungseigentümerin
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Bitte um generelle Beantwortung per Mail

Ich verstehe. Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Wenn der Hausverwalter sich so benimmt, so sollten Sie dies in keinem Falle akzeptieren. Vielmehr sollten Sie ihn für sein Fehlverhalten abmahnen. Sie haben als Wohnungseigentümerin das Recht, ihn abzumahnen. Dies können Sie selbst formlos tun. Sollte Ihnen durch das Fehlverhalten des Verwalters ein finanzieller Schaden entstehen, so können Sie diesen gemäß § 280 BGB vom Hausverwalter ersetzt verlangen.

Sollte das Fehlverhalten fortbestehen, so sollte die Eigentümergemeinschaft den Verwalter abbestellen.

Zu einer Selbstvornahme kann ich Ihnen nur bei Gefahr im Verzug raten. Falls nicht, so sollte die Gemeinschaft hier tätig werden. Andernfalls laufen Sie Gefahr, die Kosten nicht ersetzt verlangen zu können.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?
Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Sind noch Rückfragen offen geblieben? Dann stellen Sie diese gern.
Andernfalls geben Sie bitte eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Dankeschön, war hilfreich!
Das freut mich. Bitte dann abschließend noch bewerten.Vielen Dank.
Kianusch Ayazi und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.