So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 11880
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ragrass ist jetzt online.

Ich habe seit vier Jahren einen Freund. Er wurde nun

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe seit vier Jahren einen Freund. Er wurde nun im Juli geschieden und wir möchten zusammen ziehen. Die Verm9gensaufteilung ist jedoch noch nicht abgeschlossen, es ist noch ein gemeinsames Haus vorhanden in dem mein Freund mit seinem 14 jährigen Sohn lebt. Für diesen erhält er derzeit keinen Unterhalt da seine Exfrau dies zusammen mit der Vermögensaufteilung verrechnen möchte.
Fachassistent(in): Gibt es gemeinsame Kinder oder Eigentum?
Fragesteller(in): Ja.. Ein Haus und ein Kind.. Dieses Kind lebt bei meinem Freund im gemeinsamen Haus. Was kann uns passieren wenn wir in dieses Haus vor der Verm9gensaufteilung zusammen ziehen?
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein.. Das ist alles.Fragesteller(in): Chat is completed
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Bin ich dann zu Mietzahlungen verpflichtet.. Bzw verändert dies den Wert vom Haus oder hat dies Einfluss auf den Kindsunterhalt. Brauchen wir die Zustimmung der Exfrau?

Sehr geehrter Fragesteller,

gemeinsames Haus heißt, dass beide Ehegatten Eigentümer sind ? Wer zahlt denn aktuell die Belastungen (Darlehen, Grundsteuer usw.) ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Hallo Frau RA Grass,
Dies wird alles durch meinen Freund finanziert. Auch die Raten für das gemeinsame Haus. Die Exfrau ist letztes Jahr im April ausgezogen und hat bisher weder für das Haus oder für Ihr Kind bezahlt. Nun zögert sie die Vermögensaufteilung hinaus. Mein Freund erhielt den Rat mit dem zusammen ziehen zu warten bis alles geregelt ist. Unsere Fernbeziehung, wir sehen uns nur an den Wochenenden möchten wir beide jedoch so schnell es geht beenden. Wir sind uns jedoch nicht sicher was dann auf uns zukommt.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Viele Grüße Iris Seifert

Sehr geehrter Fragesteller,

danke für die Nutzung von Justanswer und den Nachtrag.

Im Grunde müssen Sie sich mit dem Partner einigen. Grundsätzlich könnte dieser von Ihnen "Miete" verlangen.

Eine Genehmigung zum Einzug brauchen Sie von der Frau nicht, nachdem die Frau dem Ehemann die Nutzung überlassen hat.

Ich sehe juristisch weder hinsichtlich dem Unterhalt noch der Vermögens"teilung" Probleme durch Ihr Zusammenziehen.

Bitte fragen Sie nach, wenn etwas offen oder unklar geblieben ist. Anderenfalls geben Sie bitte eine Bewerttung (3-5 Sterne) ab. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie meine Antwort erhalten ? Stellen sich denn noch Nachfragen ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

ragrass und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Herzlichen Dank für Ihre Antwort.
Sie haben mir sehr gut weitergeholfen.
Ich werde meine Frage mit der Bewertung abschließen.Herzliche Grüße
Iris Seifert

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne !

Ich wünsche Ihnen einen erholsamen Abend und alles Gute !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass