So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 11873
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ragrass ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, Fachassistent(in): In welchem

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren,
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Ich habe einen Krippenplatz für meine Tochter und wurde leider im vorhinein nicht darüber informiert, dass dort letztes Jahr ein ständiger Personalwechsel stattgefunden hat. In diesem Fall hätte ich mich anders entschieden. Laut der Satzung kann ich nur zum Ende des KiTa-Jahres mit 6-Wochen-Kündigungsfrist kündigen. Niedersachsen
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Momentan geht sie zur Tagesmutter und da würde ich sie dann auch lassen

Sehr geehrter Fragesteller,

was ist denn Ihr konkretes Anliegen ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Kann man trotzdem kündigen, weil man von der Stadt über solche Sachen nicht informiert wird? Die KiTa-Leitung informiert auch nicht über solche Verhältnisse.

Sehr geehrter Fragesteller,

danke für die Nutzung von Justanswer und den Nachtrag.

Ein sog. ordentliches Kündigungsrecht, also unter Einhaltung der Kündigungsfrist, besteht immer.

Außerordentlich, also ohne Einhaltung einer Frist, kann immer nur aus wichtigem Grund gekündigt werden. Der von Ihnen vorgetragene Personalwechsel ist leider kein solch wichtiger Grund, da gleichwohl dadurch ja die Betreuung der Kinder sichergestellt ist.

Bitte fragen Sie nach, wenn etwas offen oder unklar geblieben ist. Anderenfalls nehmen Sie bitte eine Bewertung (3-5 Sterne) vor. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Ein ordentliches Kündigungsrecht besteht hier leider nur zu 6 Wochen zum Ende des Kindergartenjahres
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Die Betreuung ist zwar sichergestellt, aber ob das wirklich gut für die kleinen Kinder ist?

Sehr geehrter Fragesteller,

dann bleibt Ihnen nur das offene Gespräch zu suchen und zu versuchen, ob man Sie früher aus dem Vertrag herauslässt.

Mag sein, dass der Wechsel nicht gut für die Kinder ist, aber ein so wichtiger Grund, der eine außerordentliche Kündigung, die nur die äußertste Ausnahme sein soll, rechtfertigt, stellt dies leider dennoch nicht dar.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Sehr geehrter Fragesteller,

sind noch Fragen offen geblieben ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Nein, danke, ich ärgere mich nur ein wenig. Immerhin sind seitens der Stadt so viele Anforderungen an uns Eltern und die können machen was sie wollen. Ich danke ***** *****ür Ihre Hilfe, schönen Abend noch.

Sehr geehrter Fragesteller,

das kann ich wirklich gut verstehen. Aber versuchen Sie doch, den Vertrag aufzulösen. Ich bin sicher, dass man Ihnen hier entgegenkommt, weil sicher genügend Kinder auf der Warteliste stehen.

Ich drücke Ihnen jedenfalls die Daumen, wünsche Ihnen einen schönen Abend und alles Gute !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

ragrass und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.