So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 18685
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RATraub ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe ein nachfolgendes Problem:

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, ich habe ein nachfolgendes Problem:
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Ich wohne und Hamburg. Mein Vater ist im Juni verstorben. Ich habe seine Wohnung gekündigt und mit Einverständnis des Vermieters nach einem Nachmieter gesucht, welcher die Wohnung im jetzigen Zustand und mit einer Abstandszahlung für einige Möbel übernimmt. So habe ich die Wohnung inseriert und die Interessenten bei den Besichtigungen jeweils immer nochmal ausdrücklich darauf hingewiesen. Meine Mutter war dabei und könnte es bezeugen. Ich habe Nachmieter gefunden. Sie haben den Mietvertrag unterschrieben und weigern sich jetzt - 1 Woche vor Übergabe - die Wohnung unrenoviert zu übernehmen und die Abstandszahlung zu zahlen sowie die Übernahmevereinbarung zu unterzeichnen. Ich bin der Meinung, dass durch konkludentes Handeln, sprich Bewerbung auf die Wohnung, sich dazu verpflichtet haben. Wie ist die Lage? Ist es für die Nachmieter in irgendeiner Weise bindend? Ich danke ***** *****
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Ich habe mehrere Bewerbungen an den Vermieter übergeben, war aber bei diesen Bewerber besonders angetan und sie den Vermieter "ans Herz" gelegt. Ich weiß nicht, inwieweit es relevant für die Beantwortung der Ftage

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über JustAnswer.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Wenn alles bereits im Rahmen der Wohnung Besichtigungen und Inserierung abgeklärt wurde und quasi mit Unterzeichnung des Mietvertrags auch sich die Parteien dahingehend verständigt haben, dass sodann die Möbel übernommen werden und sodann auch eine Abgeltung bezahlt wird, kann in der Tat konkludent von einem Vertragsschluss ausgegangen werden. Dies ergibt sich aus den §§ 145 ff. BGB.

Hierauf können Sie sich auch gegenüber den nach Metern berufen. Insbesondere müssen Sie im Streitfall auch nicht die Möbel etc. überlassen.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt Traub, vielen Dank für Ihre Antwort. Gilt dies auch entsprechend für die Übernahme der Wohnung im unrenovierten Zustand? Das war ebenfalls Teil der Frage. Danke!

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

gerne.

Ja, dies gilt selbstverständlich auch für die Übernahme der unrenovierten Wohnung gemäß der getroffenen Vereinbarung/Absprache.

Konnte ich Ihre Fragen beantworten?

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RATraub und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.