So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 39685
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten Tag. Dürfen Arbeitnehmer eines Vereins bei

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag. Dürfen Arbeitnehmer eines Vereins bei gravierenden Problemen an die Mitglieder mit ihrer Beschwerde richten?
Fachassistent(in): Um welche Art von Beschwerde geht es?
Fragesteller(in): Der Aufsichtsrat (nur 1 Person) handelt nicht.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Unter den geschilderten Umständen können die Arbeitnehmer sich auch an die Vereinsmitglieder wenden.

Wenn der Aufsichtsrat untätig bleibt und seiner Verpflichtung nicht nachkommt, aktiv zu werden und der Beschwerde nachzugehen, dann sind die Arbeitnehmer berechtigt, Ihr Anliegen an die Vereinsmitglieder heranzutragen.

Die Vereinsmitglieder ihrerseits können vereinsintern Druck auf den Aufsichtsrat ausüben, und sie können - wenn der Aufsichtsrat auch dann noch keine Reaktion zeigt - notfalls die Einberufung der Mitgliederversammlung erzwingen (§ 37 BGB).

Die Mitgliederversammlung als oberstes Entscheidungsorgan des Vereins kann dann Beschluss fassen und entweder über die Beschwerde selbst entscheiden oder den Aufsichtsrat anweisen, sich mit dieser zu befassen!

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

ra-huettemann und 4 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Vielen Dank. Außerdem ist der Vorstand (auch nur 1 Person) und der AR privat verbunden. Der Bruder des Vorstandes war bis vor kurzem der Vorgesetzte des Aufsichtsrats.

Dann sollte so vorgegangen werden, wie beschrieben!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt