So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 37495
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Haben unser Wochenendhaus auf Pachtgrundstück verkauft,

Kundenfrage

Haben im Mai unser Wochenendhaus auf Pachtgrundstück verkauft, im September läuft unser Pachtvertrag aus. Jetzt sagt, der Verpächter, wir hätten unterverpachtet und uns fristlos gekündigt. Was können wir tun
Fachassistent(in): Wird der Verkauf direkt über den Eigentümer getätigt?
Fragesteller(in): Ja
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Spontan nicht, danke
Gepostet: vor 15 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 15 Tagen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie fragen: Wurden Sie zunächst abgemahnt? Haben Sie denn tatsächlich Unterverpachtet?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Abgemahnt nicht, wissentlich unter erachtet nicht. Haben dem neuen Besitzer das Haus zwecks Renovierung schon überlassen,
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 15 Tagen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank-

Bei einer Unterverpachtung benötigen Sie die Zustimmung des Vermieters. Wenn Sie seine Zustimmung nicht einholen, dann stellt dies zwar eine Vertragsverletzung dar, für eine fristlose Kündigung reicht dies allerdings noch nicht. Fristlos kündigen kann der Verpächter Ihnen allein dann, wenn Sie die Vertragsverletzung nach Abmahnung durch den Vermieter nicht beenden.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 15 Tagen.

Darf ich Ihnen noch weiter helfen?