So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 39677
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo. Ich bin 70 Jahre Akt, seit 22 Jahren verwitwet und

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo. Ich bin 70 Jahre Akt, seit 22 Jahren verwitwet und lebe seit 18 Jahren in eine nicht eingetragenen Partnerschaft mit einer Lebensgefährtin zusammen in ihrer Wohbubf. Sollte mir gesundheitlich etwas passieren, sind dann meine 45 und 36 Jahre alten Kinder in der UNTERHALTSPFLICHT?
Fachassistent(in): Welche Schritte wurden bisher unternommen?
Fragesteller(in): Noch keine.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Ja. Meine Kinder wohnen etwa 270 km von mir entfernt, es existieren auch 2 Enkelkinder. Durch die räumliche Distanz hat sich unser Verhältnis verschlechtert. Ich war in den letzten 2 Jahren mehrfach im Krankenhaus, das hat die jungen Herrschaften leider sehr wenig gekümmert.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Ja, grundsätzlich sind Ihnen Ihre Kinder zum Unterhalt verpflichtet.

Die Unterhaltspflicht Ihrer Kinder folgt aus der gesetzlichen Regelung in § 1601 BGB, wonach Verwandte in gerader Linie verpflichtet sind, einander Unterhalt zu gewähren.

Sollten Sie daher bedürftig werden, so besteht prinzipiell eine Verpflichtung der Kinder zum Elternunterhalt Ihnen gegenüber.

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.