So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 37495
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Tag, muß ich den Kompletten Kindesunterhalt bezahlen

Kundenfrage

Guten Tag, muß ich den Kompletten Kindesunterhalt bezahlen wenn ich noch Kreditschulden zu tilgen habe? MfG Volker Helm
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): NRW
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Mein Netto beträgt 2286 Euro, der Nettoverdienst der Mutter beträgt 2000 Euro. Meine zu tilgenden Kreditschulden betragen monatlich 800 Euro.
Gepostet: vor 15 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 15 Tagen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wie alt sind denn die Kinder und wofür wurde denn der Kredit aufgenommen?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Mein Sohn ist 14 und das Geld wurde für Neuanschaffungen nach meinem Auszug benötigt.
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 15 Tagen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Nachricht.

Es kommt nun darauf an. Grundsätzlich trifft Sie beim Kindesunterhalt eine verschärfte Haftung. Das bedeutet den Sie müssen alles zumutbare Unternehmen um den Unterhalt leisten zu können. Dies ergibt sich aus § 1603 BGB. Diese verschäfte Haftung gilt allerdings nur für den Mindestunterhalt (100% nach der Düsseldorfer Tabelle). Wenn es über den Mindestunterhalt hinausgeht, dann können Sie Kreditverbindlichkeiten grundsätzlich von Ihrem Einkommen abziehen. Da Sie aufgrund der Trennung sich neuen Hausrat anschaffen mussten ist die Darlehensaufnahme auch nicht unvernünftig. Sie können also die Schulden von Ihrem Einkommen abziehen. Sie müssen aber mindestens 100% nach der Düsseldorfer Tabelle an Unterhalt leisten.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 15 Tagen.

Darf ich Ihnen weiter helfen?