So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 37495
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich ließ mich auf ein Verhältnis mit einem Betreuten(20

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich ließ mich auf ein Verhältnis mit einem Betreuten(20 Jahre) ein kurz bevor die Hilfe beendet wurden. Was kann auf mich zu kommen?
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Baden-Württemberg
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Er akzeptiert die Trennung nicht, ist mir gegenüber gewalttätig geworden, kam zu mir nach Hause ohne dass ich ihm meine Adresse sagte. Das ist der Polizei bereits bekannt

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Die Tatsache, dass Sie ein Verhältnis mit dem Betreuten hatten, ist grundsätzlich nicht strafbar. Wichtig und wesentlich ist aber dass Sie trotz des Verhältnisses Ihre Aufgaben als Betreuer ordnungsgemäß wahrgenommen haben. Wäre diese nicht der Fall, dann müssten Sie mit Schadensersatzansprüchen rechnen.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.

Meiner Meinung nach habe ich mehr für Ihn getan, als ich hätte tun müssen. Als er begonnen hat sich zu ritzen, bin ich am Wochenende (nicht im Dienst) zu ihm gefahren, um ihm daraus zu helfen. Mein Chef wusste bereitsm dass er in mich verliebt ist. Er wollte mir den Fall aber nicht abziehen. Was wären das für Schadenserstzansprüche? und würde es meinen nächsten Arbeitgeber etwas angehen bzw. im Führungszeugnis stehen? Mit freundlichen Grüßen, ***

Sehr geehrter Ratsuchender,

wenn Sie mehr als das Erforderliche getan haben, dann haben Sie sich nichts vorzuwerfen.

Als Schadensersatzansprüche wäre als Beispiel denkbar, dass Sie sein Vermögen nicht ordnungsgemäß betreut hätten.

Das sind dann aber zivilrechtlich Ansprüche die Ihren Arbeitgeber nichts angehen und due auch nicht in ein Führungszeugnis aufgenommen werden.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.

Sehr geehrter Herr Schiessl, klar habe ich sein Geld verwaltet, aber das war alles frei sein Ding, wie er es machen möchte. Er schießt sich aber möglicherweise ein Eigentor, denn dann muss ich meinem Chef erzählen, dass ich ihn bei der Polizei bekannt gemacht habe und er gewaltätig wurde und dies angezeigt werden muss korrekt? Mit freundlichen Grüßen, ***

Sehr geeehrte Ratsuchende,

ja richtig. Nicht Sie haben sich etwas vorzuwerfen, sondern der Betreute.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.

Sehr geehrter Herr Schiessl, vielen vielen Dank! Das hat mir sehr geholfen. Wenn doch etwas kommen sollte, könnte ich sie über ihre Telefonnummer erreichen? Denn sie haben nun einen Einblick in die Situation. Mit freundlichen Grüßen, ***

Sehr geehrter Ratsuchender,

ja natürlich. Ich meine aber Sie haben hier nichts zu befürchten.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.

Sehr geehrter Herr Schiessl, nein eigentlich nicht, aber ich kann mir nicht vorstellen, wie mein Chef reagiert. Könnte er mich fristlos kündigen wegen dem Verhältnis? Mit freundlichen Grüßen, ***

Sehr geehrter Ratsuchender,

eine fristlose Kündigung ist nicht möglich, da eine Vertragsverletzung und eine erfolgreiche Abmahnung erforderlich sind.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.

Vielen Dank ***** ***** Ich wünsche Ihnen einen angenhemen sonnigen Tag! Mit freundlichen Grüßen, ***

Gerne wünsche ich Ihnen ebenso!

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Guten Tag Herr Schiessl,ich brauche weitere Beratung bezüglich meiner Arbeit. Ich hatte heute ein Gespräch und mir wurde ein Auflösungsvertrag angeboten, ansonsten drohen sie mit einer außerordentlichen Kündigung. Mein Problem ist, dass ich keine Rechtsschutzversicherung momentan habe, diese erst ab morgen gültig sein kann. Ich brauche dringend ihre Hilfe.
Abgesehen davon, hat meine Leitung meinem Team alles bis ins Detail erzählt, obwohl sie mir zusicherte, dass dies nicht geschehen wird. Desweiteren wollte sie meiner Freundin und KOllegin die Freundschaft zu mir verbieten. Ich möchte dagegen vorgehen, da stimmt mir die Mitarbeitervertretung auch zu.