So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 39684
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, habe am Sonnabend ein anwaltliches schreiben bekommen

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, habe am Sonnabend ein anwaltliches schreiben bekommen mit einer Fristsetzung an seine Mandantin , Geld zu überweisen.
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Sachsen Anhalt, es handelt sich um einen im Juli verkauften Welpen, mit Papieren. Angeblich war der Welpe nach 2 Tagen sehr krank( sie schrieb mir das er Durchfall hat, wo ich aber denke das es die ganze Umstellung, Stress usw war)sodass ein Tierarzt aufgesucht wurde und eine Rechnung von ein paar hundert Euro zusammen kam. Ich habe den Hund hier mit glänzendem Fell und gut genährt weg gegeben, und sie hatten keine Einwände ihn käuflich zu erwerben( mit Kaufvertrag usw.)ich habe ,wo ich es nach 2 Tagen erfuhr , sofort angeboten, den Welpen wieder zu nehmen ,ihn sogar selber zu holen und den Handel rückgängig zu machen, was aber ignoriert wurde. Nach mehreren versuchen meiner seits( telefonisch, WhatsApp) ins Gespräch zu kommen, hat mich die Dame blockiert. Ich habe knapp 1 Woche nach dem Verkauf des Welpen, noch ein Einschreiben( habe eine Kopie hier)mit Rückschein gesendet, worauf keine Reaktion mehr kam. Wie soll ich mich am besten verhalten
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Ich hoffe mein Problem ist so ungefähr ersichtlich, die Frist ist bis 13.09.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Grundsätzlich haften Sie als Verkäufer gemäß §§ 434, 437, 439 BGB rechtlich zwar für das Vorliegen etwaiger Mängel.

Unter Zugrundelegung Ihrer Sachverhaltsangaben ist für eine Gewährleistungshaftung Ihrerseits allerdings keine Rechtsgrundlage ersichtlich.

Sie würden nämlich nur dann haften, wenn der behauptete Mangel zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses und der Übergabe bereits vorgelegen hätte.

Das scheidet hier schon deshalb aus, weil Sie den Hund in einem gesunden Zustand übergeben haben, und der Käufer auch nicht die geringsten Beanstandungen erhoben hat.

Damit haben Sie den Hund in einem vertragsgemäßen und mangelfreien Zustand übergeben.

Für die eingewöhungsbedingten Umstellungsprobleme oder für eine nach der Übergabe entstandene/sich entwickelnde Erkrankung haben Sie rechtlich in keiner Weise einzustehen und zu haften.

Weisen Sie die Forderung daher unter ausdrücklicher Berufung auf die vorstehend erläuterte Rechtslage zurück!

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

Haben Sie denn noch Fragen? Gibt es (technische) Probleme bei der Bewertung?

Leider haben Sie nun noch immer keine Bewertung abgegeben - der Portalbetreiber Justanswer vergütet die anwaltliche Beratung nur dann, wenn Sie eine Bewertung abgeben, indem Sie die Sterne (3-5 Sterne) anklicken.

Ich habe meine Arbeitszeit aufgewendet, um Ihnen behilflich zu sein, und Ihre Frage ist in aller Ausführlichkeit mit einem für Sie günstigen Ergebnis beantwortet worden.

Oder bestehen technische Schwierigkeiten?? Teilen Sie mir dies bitte kurz mit, damit ich den Portalbetreiber in Kenntnis setzen kann.

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Hallo, danke für die Info . Ich hätte da noch Fragen. Das anwaltliche Schreiben hatte unter anderem im Inhalt drinn , das bei mir in der Hundezucht ( Deutsche Schäferhunde) ,,unhaltbare Zustände,,, herrschen, unter anderem , das ich die Tiere mit toten ,,Kadavern ,, ( Kalb und Geflügel - Hunde sind nun mal meines Erachtens Fleischresser ) füttere. Ich habe wenigstens im Jahr 3-4 x den Tierarzt und den Zuchtwart hier ,wegen Welpenabnahme für das Zuchtbuch , und es sind keine Beanstandungen gewesen. Soll ich auf dieses schriftlichen Absatz in dem Schreiben reagieren? oder einfach aussen vor lassen. In meinen Augen ist es Rufmord. Eine andere Frage wäre : wie sieht es mit versteckten Mängeln aus und die haben mir ja überhaupt keine Chance gelassen ,zum ,,nachbessern,, und sind einfach zum einem Tierarzt gefahren. Hätte ich nicht vorgeben dürfen ,zu welchen Tierarzt sie fahren sollen und wenn es mein Tierarzt gewesen wäre? So das war es an fragen. Danke ***** ***** voraus. MfG Karola Knurr
Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Entschuldigen Sie bitte ,ich hatte bis ebend keine Zeit auf ihr schreiben zu reagieren.
Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Natürlich bekommen Sie ihr Geld und eine Bewertung.
MfG

Ja, Sie sollten in Ihrem Erwiderungsschreiben unmissverständlich klarstellen, dass Sie die Gegenseite erforderlichenfalls gerichtlich auf Unterlassung dieser wahrheitswidrigen Tatsachenbehauptungen in Anspruch nehmen werden, sollten diese wiederholt werden.

Für versteckte Mängel haften Sie nicht, und wenn die Gegenseite nicht beweisen kann, dass ein Mangel bei Übergabe vorlag (=s.o.), dann haften Sie auch nicht nach §§ 434, 437, 439 BGB.

Im Übrigen hätte man Ihnen (für den Fall, dass Sie theoretisch haften) die Auswahl des Tierarztes überlassen müssen!

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Ok, ich danke ***** ***** ich klicke da oben, an. Sie haben mir sehr geholfen.
MfG Karola Knurr

Sehr gern geschehen!!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt