So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 18732
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RATraub ist jetzt online.

WEG Recht! Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben

Diese Antwort wurde bewertet:

WEG Recht!
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): In RLP,- unser Hausverwalter hat eine Eigentümerversmmmlung einberufen, einen Tag nach Frist ist mir die Einladung erst zugekommen. Zusätzlich liegt keine Jahresabrechnung oder Wirtschaftsplaner bei, nach Aufforderung kam auch nichts. Schon in 8 Tagen soll die Versammlung sein.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Ich kann nichts wirklich detailliert prüfen lassen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über das Portal JustAnswer.
Gerne helfe ich Ihnen weiter.
Bitte erlauben Sie mir zur abschließenden Prüfung noch folgende klarstellende Frage:
Sind auf den TOPs der Versammlung auch die Genehmigung von Jahresabrechnung und Wirtschaftsplan?
Wünschen Sie vereinfachend eine telefonische Beratung, können Sie dies über den Premiumservice hinzubuchen. Wir vereinbaren dann gerne einen Telefontermin mit Ihnen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Ja die beiden Top’s sind aufgeführt!

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über JustAnswer.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.
Primär ist zu prüfen, welche Ladungsfrist die Teilungserklärung aufgenommen hat. Denn dies wäre vorrangig.

Hernach gilt die Regelung des § 24 Abs. 4 WEG.

Dieser sieht eine Frist von 3 Wochen vor.

Hierbei handelt es sich "nur" um eine Soll-Vorschrift, so dass der Zugang einen Tag später keinen schwerwiegenden Mangel abbildet.

Problematisch ist die bisherige Nichtvorlage der Abrechnungen und des Wirtschaftsplans.

Denn hierüber kann nicht wirksam abgestimmt werden.

Erfolgt dies trotzdem, können Sie die Beschlüsse gerichtlich im Wege der Anfechtungsklage kippen.

Hierfür muss bis spätestens 1 Monat nach Beschlussfassung Klage erhoben werden.
Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
kann ich Ihnen noch weiterhelfen?
Sofern meine Ausführungen zu Ihrer Orientierung waren, bitte ich freundlichst um die Abgabe einer positiven Bewertung Ihrerseits (anklicken von mind. 3 Bewertungssternen).
Hierdurch entstehen Ihnen keine Zusatzkosten. Insbesondere hat dies keinen Einfluss auf die bereits an das Portal geleistete Zahlung.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RATraub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.