So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 18735
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RATraub ist jetzt online.

Ein ebay-Verkäufer biete aktuell 62 neue Elektroartikel an

Diese Antwort wurde bewertet:

Ein ebay-Verkäufer biete aktuell 62 neue Elektroartikel an und hat in den letzten 6 Monaten 41 neue Artikel verkauft. Er bezeichnet sich als Privatverkäufer und verweigert die Rücknahme eines gekauften Artikels. Tatsächlich ist er m. E. aber bei diesem Tätigkeitsumfang als gewerblicher Verkäufer tätig, und als solcher zur Rücknahme verpflichtet. Seine eigene Einschätzung er sei Privatverkäufer kann keine Rolle spielen. Es ist mir als ebay-Kunde (Käufer und Verkäufer) möglich, diesen Verkäufer abzumahnen? Welche Möglichkeiten gibt es grundsätzlich, um das Problem zu klären?
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Bayern
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über JustAnswer.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.
U. a. entscheid das Landgericht Dessau-Rosslau (Urteil vom 11. Januar 2017, Az. 3 O 36/16), dass bei Verkäufen zwischen 15 bis 25 an der Zahl und pro Monat eine gewerbliche Tätigkeit bei ebay anzunehmen ist.

Teilt man die genannte Anzahl von 41 durch 6 Monate kommt man auf weniger.

D. h. es bliebe in beschriebenen Fall nur die Möglichkeit einer einzelgerichtlichen Überprüfung.

Da in beschriebenem Grenzfall auch Ebay mit hoher Wahrscheinlichkeit nichts tun wird (und dies einem Gericht überlässt), müsste eine gerichtliche Klärung erfolgen.

Und dies über die Geltendmachung der Rückzahlung nach § 437 BGB.

Das Gericht prüft innerhalb dieses Anspruchs sodann die Rücknahmeverpflichtung und damit die Frage gewerblich oder nicht.
Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RATraub und 4 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Sehr geehrter Herr Traub, vielen Dank für Ihre schnelle und umfssend Anwort. Da es sich um einen Gegenwert von ledigich 32 € handelt, ist es nicht wert, die Sache weiter zu verfolgen.
Beste Grüße
Albert Fichtner

Sehr gerne!