So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 11904
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ragrass ist jetzt online.

Ein afghanischer Freund wurde aus Kabul nach Spanien

Diese Antwort wurde bewertet:

Ein afghanischer Freund wurde aus Kabul nach Spanien gebracht. Er war keine Ortskraft, sondern ein hochrangiger Beamter im Wirtschaftsministerium und war zuständig für deutsche NGOs, die in Afghanistan arbeiteten. Er soll sich innerhalb von 45 Tagen in Spanien als Flüchtling registrieren lassen. Er will aber nicht in Spanien bleiben, sondern zu seinem Bruder in Österreich oder zu anderen Verwandten in Deutschland reisen. Muss er sich erst in Spanien registrieren lassen oder kann er direkt in ein anderes EU-Land ausreisen und sich dort registrieren?
Fachassistent(in): Welche Schritte wurden bisher unternommen?
Fragesteller(in): Super. Sofort ansprechbar! Bisher hat er noch nichts unternommen. Er sitzt im Hotel.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein

Sehr geehrter Fragesteller,

werr hat ihn denn nach Spanien gebracht ? Wurde ihm denn zugesagt, nach Österreich oder Deutschland verbracht zu werden ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

ragrass und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Er wurde durch ein spanisches Evakuierungsflugzeug nach Spanien gebracht. Es wurde ihm gesagt, er soll sich innerhalb von 45 Tagen in Spanien registrieren.