So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 11880
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ragrass ist jetzt online.

Mietrecht Fachassistent(in): Wann wurde der Vertrag

Kundenfrage

Mietrecht
Fachassistent(in): Wann wurde der Vertrag ursprünglich unterzeichnet?
Fragesteller(in): Vor einem Jahr
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Es geht um Katzenhaltung
Gepostet: vor 22 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Wir haben vor einem Jahr einen Mietvertrag für eine Wohnung unterzeichnet. Hier wurde mündlich vereinbart, dass wir 2 Katzen mitbringen. Diese haben wir in der neuen Wohnung dann an den Freigang gewöhnt, den nutzen sie jetzt also seit einem Jahr.
Vor ca. 3 Wochen habe ich plötzlich einen Anruf meiner Vermieterin bekommen, welche meint sie hätte dreck meiner Katzen in ihrer Sandkiste gefunden und deshalb verbietet sie jetzt den Freigang der Katzen. Welche Rechte habe ich?
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 22 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

lässt sich die Genehmigung zur Katzenhaltung per se beweisen ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Wir haben einen Chat in dem wir erwähnen, dass wir 2 Katzen mitbringen. Im persönlichen Gespräch wurde die Erlaubnis auch nicht bestritten. Sie wollen nur jetzt den Freigang verbieten.
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 22 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

danke für die Nutzung von Justanswer und den Nachtrag.

Wenn Ihnen nachweisbar die Haltung der Katzen und auch der Freigang der Katzen erlaubt wurde, dann darf der Vermieter diese Genehmiguhng nicht ohne weiteres widerrufen.Es müssten schon dringende Gründe gegeben sein, um den Widerruf zu erklären. Der vermeintliche Dreck in der Sandkiste, wo vermutlich noch nicht einmal der Beweis geführt werden kann, dass der Dreck tatsächlich von Ihren Katzen stammt, reicht hierfür nicht.

Bitte fragen Sie bei offenen oder unklaren Positonen nach. Anderenfalls geben Sie bitte eine Bewertung (3-5 Sterne) ab. Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Sie hat ein Video, bei dem die Katze in ihre Sandkiste gepinkelt hat.
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 22 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

in diesem Fall kommt es darauf an, ob die Vermieterin bei der Genehmigung der Katze diese "Verschmutzungen" einkalkuliert hat oder nicht. Grundsätzlich könnte bei Vorliegen von (späteren) Gründen die Tierhaltung verboten oder eingeschränkt werden.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Diese Sandkiste ist erst ein halbes Jahr nachdem wir hier eingezogen sind gebaut worden. Von daher hat die Vermieterin sich vermutlich noch gar keine Gedanken darüber gemacht gehabt.
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 22 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

das wäre sicher ein Streitfall. grundsätzlich muss man bei Freigängerkatzen natürlich schon damit rechnen, dass diee ihren "Dreck" überall hinmachen. Eine Katze kann man nicht erziehen. Wenn ich also einen Freigang als Vermieter erlaube, muss ich dies auch einkalkulieren. Aus meiner Sicht ist dies kein Grund für einen Widerruf der genehmigung.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Experte:  ragrass hat geantwortet vor 22 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie meine Antworten erhalten ? Gibt es noch Nachfragen ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Experte:  ragrass hat geantwortet vor 22 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

darf ich anfragen, was gegen eine kurze Rückmelduhng Ihrerseits spricht ? Sind Sie doch bitte so freundlich und geben kurz Bescheid, ob die Beratung aus Ihrer Sicht abgeschlossen ist.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass