So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 39706
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Polnische Arbeitsagentur behält rechtswidrig 12 000 €,

Diese Antwort wurde bewertet:

Polnische Arbeitsagentur behält rechtswidrig 12 000 €, Rückzahlung verweigertWir hatten bei einer polnischen Arbeitsvermittlungsagentur eine Pflegekraft für unsere schwer kranke Mutter engagiert.
Nach Kündigung, weil die Mutter ins Altersheim musste, hat die Agentur bereits überwiesene 12 000 € einbehalten und auf mehrfache Anrufe, e-mails und Einschreiben seit über einem Jahr nicht reagiert.Wichtig: Arbeitsrecht und Kündigungsrecht sind nicht interessant. Es steht zweifelsfrei fest, dass der Betrag rechtswidrig einbehalten wurde und nun offenbar darauf vertraut wird, dass wir nach Polen keine rechtlichen Schritte in die Wege leiten.Unsere Frage:
- was können wir unternehmen, welche Anzeige kommt in Betracht (z.B. Betrug, Unterschlagung...)
- sollen wir diese Strafanzeige in Deutschland oder in Polen stellen, oder ist es möglich, die Sache gleichzeitig in beiden Ländern zur Anzeige zu bringen?
- haben Sie sonst noch einen Rat für uns, wie gehen wir am besten vor?Vielen Dank für Ihre Mühe und freundliche Grüße
Fachassistent(in): Haben Sie eine E-Mail, eine Rechnung oder ein anderes Dokument im Zusammenhang mit dem Betrug?
Fragesteller(in): Überweisungsbelege von unserem Konto an die polnische Firma
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Die Rechtswidrigkeit steht fest, die nähere Erläuterung sprengt den schriflichen Rahmen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Die benannte Firma ist Ihnen zu unverzüglicher Rückzahlung des Betrages verpflichtet, denn sie ist um diesen Betrag ungerechtfertigt bereichert mit der Folge, dass Sie einen Herausgabeanspruch haben.

Ihren Anspruch auf Rückzahlung können Sie notfalls auch erfolgreich auf dem Rechtsweg und gerichtlich durchsetzen.

Gehen Sie nun wie folgt vor: Fordern Sie die Firma letztmalig schriftlich (Einschreiben!) unter ausdrücklicher Berufung auf die vorstehend erläuterte Rechtslage zur Rückzahlung auf.

Setzen Sie hierzu eine letzte Frist von maximal 14 Tagen ab Briefdatum.

Kündigen Sie in dem Schreiben an, dass Sie nach Fristablauf ohne weitere Ankündigung einen Rechtsanwalt mit der Durchsetzung Ihres Anspruchs beauftragen und dass die hierdurch bedingten Kosten das Unternehmen als Verzugsschaden zu tragen haben wird.

Kündigen Sie zugleich an, dass Sie nach Ablauf der Frist Strafanzeige wegen einer nach § 246 StGB strafbaren Unterschlagung erstatten (=die deutsche Polizei wird sodann die polnischen Strafverfolgungsorgans im Wege der Amts- und Rechtshilfe zur weiteren Veranlassung über den Sachverhalt in Kenntnis setzen).

Gerät die Firma mit dem Ablauf der von Ihnen gesetzten Frist in Verzug, sind die Rechtsverfolgungskosten (=Anwaltskosten) als Verzugsschaden gemäß §§ 286, 280 BGB ersatzfähig.

Sie können sodann auf Kosten der Firma einen Rechtsanwalt vor Ort mandatieren, der Ihren Anspruch auf Rückzahlung geltend machen und durchsetzen wird.

Der Anwalt wird diese zunächst außergerichtlich und schriftsätzlich auf Rückzahlung in Anspruch nehmen.

Zahlt die Firma dann noch immer nicht, wird der Anwalt einen EU-Mahnbescheid erwirken - auch die hiermit verbundenen weiteren Kosten Ihrer Rechtsverfolgung hätte das Unternehmen zu tragen!

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Vielen Dank, ***** ***** mit Androhung einer anschließenden Strafanzeige haben wir bereits getätigt - ohne Antwort.

Dann können Sie umgehend die skizzierten Maßnahmen ergreifen!

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

Haben Sie denn noch Fragen? Gibt es (technische) Probleme bei der Bewertung?

ra-huettemann und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Sie bekommen in jedem Fall 5* für die sehr hilfreiche Antwort, vielen Dank.
Ich bespreche alles innerhalb der Familie, kann ich Sie evtl. morgen oder in einigen Tagen nochmals anrufen,
falls ja, unter welcher Nr. und zu welchem Preis?
Nochmals vielen Dank,*****

Selbstverständlich! Melden Sie sich gern jederzeit hier zurück.

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt