So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3558
Erfahrung:  Rechtsanwalt
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Hallo, ich habe eier russische Dame welche ich kenne eine

Kundenfrage

Hallo , ich habe eier russische Dame welche ich kenne eine Einladung gesendet und beim Ausländeramt eine Verpflichtungserklärung unterschrieben. Die Dame ist bereits zurückgereist nach Russland . Nun wollte ich meine Verpflichtungserklärung beim Ausländeramt widerrufen. Vor dort wurde mir mitgeteilt dass dies die nächsten 5 Jahre nicht möglich sein soll. Gbt es nun eine Möglichkeit doch die Verpflichtungserklärung zu widerrufen? Viele Grüße
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Rheinland Pfalz
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): nein das ist alles
Gepostet: vor 23 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Kianusch Ayazi hat geantwortet vor 23 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Gerne helfe ich Ihnen.
Bitte teilen Sie mir ergänzend mit: Ist das Visum, das der Dame aufgrund der Verpflichtungserklärung erteilt wurde, noch gültig?
Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
noch bis ende oktober
Experte:  Kianusch Ayazi hat geantwortet vor 23 Tagen.

Ich verstehe. Vielen Dank für Ihre Nachricht.

In diesem Fall können Sie die Verpflichtungserklärung leider nicht mehr widerrufen. Das Gesetz sieht vor, dass eine einmal abgegebene Verpflichtungserklärung wie eine Bürgschaft rechtsverbindlich ist und nicht einseitig widerrufen werden kann.

Die Verpflichtungserklärung ist jedoch nur für die Dauer des Aufenthalts der Dame gültig, der durch die Verpflichtungserklärung ermöglicht wurde. Läuft das Visum ab bzw. beantragt die Dame ein neues oder anderes Visum, so gilt die Verpflichtungserklärung für einen späteren Aufenthalt nicht mehr. Hierfür ist ein Widerruf oder ähnliches Ihrerseits nicht erforderlich, sondern die Verpflichtungserklärung gilt bereits von Gesetzes wegen nicht.

Einschlägige Gesetzesnorm ist § 68 des Aufenthaltsgesetzes.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?
Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Experte:  Kianusch Ayazi hat geantwortet vor 20 Tagen.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,
ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen. Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -