So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 40445
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Gerichtliches Urteil des Wechselmodells. Sohn 14 Jahre

Diese Antwort wurde bewertet:

Gerichtliches Urteil des Wechselmodells. Sohn 14 Jahre möchte dies nun nicht mehr und bei mir leben. Er fühle sich beim Papa nicht mehr wohl. Ein Gespräch mit dem Vater würde nichts bringen, leider. Was kann man tun?
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Sachsen-Anhalt
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein
Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Das Urteil besteht seit 4 Jahren (2017). Unser Sohn wollte dies eigentlich von Anfang an nicht. Mir schien es damals die beste Lösung für alle zu sein.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie fragen: Was haben Sie denn bislang schon unternommen? Würde Ihr Sohn denn weiter Umgang mit dem Vater haben wollen?

mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Bisher habe ich noch nicht unternommen, da man ja so viel hört und liest, was passieren könnte. Das er den Kontakt zum Vater weiterhin hat, dafür wäre ich. Unser Sohn mag die Pendelei nicht mehr. Und wenn ich ehrlich bin, war die Bindung zwischen mir und meinem Sohn schon immer enger gewesen. Nach der Trennung schien mir das Wechselmodell die beste Lösung für alle Beteiligten zu sein.

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank.

Sie müssen folgendes Wissen.

Wenn Ihr Sohn 14 Jahre alt ist, dann kann ein Gericht nicht mehr gegen den Willen Ihres Sohnes entscheiden.

Bei einem Alter von etwa 12 Jahren ist der Wille des Kindes für das Gericht bindend. Sollte es also zu einem neuen Verfahren kommen, dann können Sie sicher damit rechnen, dass das Gericht nachdem es Ihren Sohn angehört hat, das Wechselmodell beenden und den Umgang nach dem Willen Ihres Sohnes anordnen wird.

Ihr erster Schritt sollte sein, wenn der Vater hier uneinsichtig ist, mit dem Jugendamt Kontakt aufzunehmen. Das Jugendamt wird versuchen zwischen Ihnen (dem Sohn) und dem Vater zu vermitteln.

Sollte dies keinen Erfolg haben und der Vater weiter auf dem Wechselmodell bestehen, dann können Sie (erfolgreich) auf Abänderung des Umgangs vor dem Familiengericht klagen.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Viel Dank, Sie haben mir sehr weiter geholfen.
MFG Katrin Lüdicke

Sehr gerne!!