So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 37510
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe über einen Online-Handel zwei Heizkörper

Kundenfrage

Guten Tag, ich habe über einen Online-Handel zwei Heizkörper erworben. Diese wurden auf einer Palette verpackt angeliefert; es gab keine offensichtlichen Beschädigungen. Die Montage der Heizkörper erfolgte erst einige Wochen nach Lieferung. Es fällt nun auf, dass ein Heizkörper nicht sauber verarbeitet ist und dass eine Delle an der Frontplatte sichtbar ist.
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Darauf angesprochen sagt der Versandhändler, die Firma Viessmann als Herstellerin würde folgendes schreiben: „der Auftrag ist bereits Anfang August geliefert.Hier kann von unserer Seite nichts mehr unternommen werden, da das Material innerhalb 7 Werktagezu kontrollieren und zu melden ist.Daher sind uns hier leider die Hände gebunden.“
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Bundesland: Bremen
Gepostet: vor 27 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Rechnungsdatum: 30.07.2021
Neuware
Montage der Heizkörper am vergangenen Wochenende
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 27 Tagen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie fragen: Haben Sie die Bestellung als Unternehmer getätigt?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Hallo Herr Schiessl,
die Bestellung habe ich nicht gewerblich getätigt, sondern als Privatperson.
Beste Grüße
Martin Heilgenberg
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 27 Tagen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

In diesem Falle haben Sie nach §§ 437ff BGB die gesetzliche Gewährleistung gegenüber den Online-Händler. Wenn Sie die Heizkörper als Privatperson bestellt haben, dann darf Ihnen diese Gewährleistung auch nicht beschnitten haben. Melden Sie den Mangel innerhalb der ersten 6 Monate so muss der Verkäufer auch beweisen dass Sie den Mangel verursacht haben. Ansonsten muss er Ihnen nach § 439 BGB einen neuen Heizkörper auf seine Kosten schicken.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

MIt freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 27 Tagen.

Darf ich Ihnen noch weiter helfen?

Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Ich habe dem Lieferanten geschrieben und bin in Erwartung einer Antwort.
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 26 Tagen.

Ok.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen

Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Hallo!Folgende Antwort erhielt ich soeben:“Guten Morgen,
wir weisen aber extra im Schreiben der Rechnung darauf hin, dass die Ware innerhalb 7 Tagen auf jegliche Schäden zu prüfen ist, da sonst keine Ansprüche geltend gemacht werden können, da die Lieferanten das wirklich knallhart ablehnen dann.
Wie bereits geschrieben, kann ich auf Kulanz ein neues Abdeckgitter zukommen lassen von unserer Seite aus.”Ist ein solcher Zusatz bzw. eine solche Fristsetzung zulässig?Beste Grüße
Martin Heilgenberg
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 26 Tagen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

nein, eine solche Regelung ist für einen Verbraucher nicht zulässig. Sie haben Gewährleistung über die volle Distanz von 2 Jahren. Der Verkäufer kann nicht durch eine Rügepflicht von 7 Tagen die Gewährleistung verkürzen. Dies verstößt gegen § 307 BGB;

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 26 Tagen.

Darf ich Ihnen noch weiter helfen?

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 26 Tagen.

.