So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 37452
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo, meine Frage bezieht sich auf das Thema Elternzeit.

Kundenfrage

Hallo, meine Frage bezieht sich auf das Thema Elternzeit. Ich leiste aktuell Betreuungsunterhalt an meine Exfrau sowie Unterhalt für die beiden gemeinsamen Töchter (3 und 1 Jahr). Nun ist meine Partnerin schwanger und erwartet zeitnah ein Kind. Kann ich in Elternzeit gehen, solange ich weiterhin Unterhalt für die Kinder bezahle oder kann meine Exfrau mir dies untersagen, da ich aufgrund eines Mangelfalls während der Elternzeit nicht mehr in der Lage sein werde ihr Betreuungsunterhalt zu bezahlen
Fachassistent(in): Mit wem leben die Kinder?
Fragesteller(in): Die beiden Kinder leben bei der Mutter
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Das 3. Kind wird bei mir und meiner aktuellen Partnerin leben
Gepostet: vor 16 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 16 Tagen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Grundsätzlich verboten werden kann es Ihnen nicht in Elternzeit zu gehen. Wenn Sie aber Betreuungs-und Kindesunterhalt schulden, dann werden Sie so behandelt als wären Sie noch in der gleichen Weise leistungsfähig als hätten Sie Ihr altes Einkommen noch.

Ihnen wird also grundsätzlich ein fiktives Einkommen zugerechnet

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Und wenn das bedeutet, dass man sich dann keine Elternzeit leisten kann ?
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 16 Tagen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

im Ergebnis leider ja.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 16 Tagen.

Darf ich Ihnen noch weiter helfen?