So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 44306
Erfahrung:  RA seit 21 Jahren mit den Fachgebieten Verbraucherrecht, Mietrecht, Strafrecht, Arbeitsrecht und Zivilrecht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, ich habe ein Auto bei einen Händler gekauft, nach

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe ein Auto bei einen Händler gekauft, nach nicht mal 200 Km fing die Öllampe auf der Autobahn an zu blinken. Nachdem ich den Händler nach mehreren Videos davon überzeugen konnte, hat er den Wagen von da abgeholt, wo er stand. Jetzt sagt der Händler, das es am schlechten Öl lag, und nur ein Ölwechsel reicht. Er bietet mir jetzt ein Ölwechsel für 200 Euro an. Müsste der Händler das nicht eigentlich übernehmen?
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Brandenburg
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): nein

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

In der Tat hat der Händler für die Kosten des Ölwechsels einzustehen und zu haften.

Unter Zugrundelegung Ihrer Sachverhaltsmitteilungen liegt nämlich ein Sachmangel an dem PKW vor.

Ihnen stehen daher die gesetzlichen Gewährleistungsrechte gemäß den §§ 434, 437, 439 BGB zu.

Sie haben daher einen Anspruch auf Nacherfüllung gemäß § 439 Absatz 1 BGB, der auf Mangelbeseitigung gerichtet ist.

Sämtliche Kosten dieser Mangelbeseitigung (=Abholung des PKW sowie Kosten für den Ölwechsel) fallen dabei nach der gesetzlichen Regelung des § 439 Absatz 2 BGB dem Händler zur Last!

Verlangen Sie daher von diesem unter ausdrücklicher Berufung auf die vorstehend erläuterte Rechtslage die Kostenübernahme.

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Noch ein hin weiß, ich hatte vergessen zu erwähnen, das es sich um ein gebrauchte Fahrzeug handelt. Macht das einen Unterschied.

Nein, das ist rechtlich unerheblich, denn auch bei einem gebrauchten PKW trifft einen Händler die volle Gewährleistungshaftung!

Es gilt daher die eingangs dargestellte Rechtslage.

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

Haben Sie denn noch Fragen? Gibt es (technische) Probleme bei der Bewertung?

Leider haben Sie nun noch immer keine Bewertung abgegeben - der Portalbetreiber Justanswer vergütet die anwaltliche Beratung nur dann, wenn Sie eine Bewertung abgeben, indem Sie die Sterne (3-5 Sterne) anklicken.

Ich habe meine Arbeitszeit aufgewendet, um Ihnen behilflich zu sein, und Ihre Frage ist in aller Ausführlichkeit mit einem für Sie günstigen Ergebnis beantwortet worden.

Oder bestehen technische Schwierigkeiten?? Teilen Sie mir dies bitte kurz mit, damit ich den Portalbetreiber in Kenntnis setzen kann.

ra-huettemann und 5 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.