So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 44324
Erfahrung:  RA seit 21 Jahren mit den Fachgebieten Verbraucherrecht, Mietrecht, Strafrecht, Arbeitsrecht und Zivilrecht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Ich bin aktuell im 7 Monat schwanger. Bin vom Kindsvater

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich bin aktuell im 7 Monat schwanger. Bin vom Kindsvater getrennt und sind nicht verheiratet.Er hat die Vaterschaft noch nicht anerkannt möchte aber Umgang.
Muss ich ihm diesen gewähren ?Wie läuft es mit dem Umgang und Urlaub ?
Wenn wir z.B vereinbaren, dass er 3x mal die Woche das Baby sehen darf für 2 Stunden, wie läuft es wenn ich in den Urlaub fliegen möchte mit dem Baby im Februar für 3 Wochen ?
Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Darf der Kindsvater der ein Umgangsrecht hat mir diesen Urlaub verbieten?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Nein, Sie müssen ihm keinen Umgang gewähren!

Die rechtliche Vaterschaft beginnt erst mit der Anerkennung der Vaterschaft oder der gerichtlichen Feststellung der Vaterschaft.

Der Vater Ihres Kindes müsste also zunächst einmal die Vaterschaft anerkennen, um sein Recht auf Umgang formal geltend machen zu können.

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt sind Sie demzufolge nicht verpflichtet, ihm Umgang mit Ihrem Kind einzuräumen.

Bezüglich des Urlaubs können Sie sich jederzeit einvernehmlich einigen.

Üblicherweise wird der Umgang während der Ferienzeiten hälftig auf die beiden Elternteile aufgeteilt.

Nein: Der nur umgangsberechtigte Vater kann Ihnen den Urlaub nicht untersagen.

Abweichendes gilt nur dann, wenn er auch das Sorgerecht gemeinsam mit Ihnen inne hätte.

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

Haben Sie denn noch Fragen? Gibt es (technische) Probleme bei der Bewertung?

Leider haben Sie nun noch immer keine Bewertung abgegeben - der Portalbetreiber Justanswer vergütet die anwaltliche Beratung nur dann, wenn Sie eine Bewertung abgeben, indem Sie die Sterne (3-5 Sterne) anklicken.

Ich habe meine Arbeitszeit aufgewendet, um Ihnen behilflich zu sein, und Ihre Frage ist in aller Ausführlichkeit mit einem für Sie günstigen Ergebnis beantwortet worden.

Oder bestehen technische Schwierigkeiten?? Teilen Sie mir dies bitte kurz mit, damit ich den Portalbetreiber in Kenntnis setzen kann.

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Hallo lieber Herr Hüttemann,mein Ex Partner und ich sind nicht verheiratet ich bin im siebten Monat schwanger und erwarte Mitte Oktober mein erstes Kind. Mein Ex Partner lebt in Köln so wie ich. Nun plane ich vor der Geburt mich nach Lübeck umzumelden wo meine Mutter lebt das sind circa 500 km von Köln entfernt um dort erst mal zu leben, da ich Unterstützung brauche die ich hier in Köln nicht bekomm, ich habe keine Familie und Freunde hier in Köln. Mein Ex Partner hat die Vaterschaft noch nicht anerkannt allerdings plant er dies und mit Sicherheit auch das gemeinsame Sorgerecht. Nun ist die Frage der Sinnhaftigkeit - wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit dass ein gemeinsames Sorgerecht eingeräumt wird wenn Mutter und Vater knapp 500 km voneinander entfernt wohnen? Umgangsrecht soll ihm natürlich zustehen nur beim Sorgerecht sehe ich das auf dieser Distanz sehr kritisch. Meine Kölner Wohnung würde ich vorerst als Zweit Wohnsitz behalten da ich es körperlich nicht schaffe im siebten Monat jetzt einen Haushalt aufzulösen das würde ich erst in einigen Monaten machen wenn ich die Zeit dafür finde.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

gern nehme ich mich Ihres Anliegens an.

Hierzu müssten Sie allerdings eine neue Frage einstellen, denn unter diesem Thread ist Ihre vom 29.08. datierende ältere Anfrage bereits bearbeitet worden. Richten Sie diese Frage sodann bitte namentlich an mich, damit sie auch bei mir landet.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt