So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 44284
Erfahrung:  RA seit 21 Jahren mit den Fachgebieten Verbraucherrecht, Mietrecht, Strafrecht, Arbeitsrecht und Zivilrecht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Sorry, ich habe die Seite versehentlich geschlossen...

Diese Antwort wurde bewertet:

Sorry, ich habe die Seite versehentlich geschlossen... Hallo,welchen Zeitraum muss ich als Vertragsnehmer für die Umstellung nach einem Umzug ohne WLAN dulden?Ich habe meinen Umzug vor 8 Wochen meinem Internetanbieter gemeldet und bin nun seit 7 Wochen ohne WLAN im neuen Zuhause. Mir wurde gesagt, dass die Umstellung (der Anschluss ist bereits vorhanden) etwa 4 Wochen dauere. Vor über 2 Wochen habe ich eine schriftliche Bestätigung über die Umstellung erhalten, aber technisch ist diese noch nicht erfolgt.
Ich rufe nunmehr fast täglich bei dem Anbieter an und mir wird immer nur gesagt, dass es weitergeleitet wird, mehr passiert dann aber nicht.Ich möchte den Vertrag nun gerne fristlos kündigen und die letzte Lastschrift zurück buchen. Wie ist die Rechtslage dazu?Vielen Dank ***** *****Mandy N.
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Sachsen
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Sie können den Vertrag in der Tat fristlos kündigen, wenn Sie dem Anbieter nunmehr eine letzte Nachfrist zur ordnungsgemäßer Vertragserfüllung setzen, und wenn diese Nachfrist sodann erfolglos abläuft.

Ihr diesbezügliches außerordentliches Kündigungsrecht folgt aus § 314 BGB, denn es liegt ein wichtiger Grund im Sinne dieser gesetzlichen Regelung vor.

Ein wichtiger Grund liegt vor, wenn dem kündigenden Teil unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls und unter Abwägung der beiderseitigen Interessen die Fortsetzung des Vertragsverhältnisses bis zur vereinbarten Beendigung oder bis zum Ablauf einer Kündigungsfrist nicht zugemutet werden kann.

Diese Voraussetzungen liegen hier vor, denn ein weiteres Festhalten an dem Vertrag ohne Inanspruchnahme der vertraglich geschuldeten Leistungen ist Ihnen nicht zuzumuten.

Fordern Sie den Anbieter daher vorab per Mail und sodann nachweisbar (=Einschreiben) unter Setzung einer letzten Frist von 7-10 Tagen zur Vertragserfüllung auf.

Kündigen Sie zugleich an, dass Sie nach Fristablauf ohne weiteres den Vertrag fristlos kündigen werden!

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

Haben Sie denn noch Fragen? Gibt es (technische) Probleme bei der Bewertung?

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Vielen Dank für die schnelle Antwort :-)

Sehr gern!!