So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RADr.Traub.
RADr.Traub
RADr.Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 23935
Erfahrung:  Fachanwalt für Steuerrecht, Fachanwalt für Insolvenzrecht, Fachanwaltslehrgang für Handels- und Gesellschaftsrecht, Fachanwaltslehrgang Bank- und Kapitalmarktrecht, Diplom-Kaufmann (Univ.)
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RADr.Traub ist jetzt online.

Kündigen 1 Monat früher als nötig also schon zum 31.12 (bei

Diese Antwort wurde bewertet:

Kündigen 1 Monat früher als nötig also schon im August zum 31.12 (bei Kündigungsfrist von 3 Monaten zum Monatsende), um dem Arbeitgeber Zeit zu geben, neu zu planen? Oder kann es für mich Nachteile bergen?
Fachassistent(in): Wie lange waren Sie dort angestellt?
Fragesteller(in): Ich bin da seit 2009
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Ja, wir haben eine betriebliche Altersversorgung, die auf der November-Gehaltsabrechnung erscheint. Ich möchte auch sicher sein, dass sie mirdieses Jahr nicht gestrichen wird. Ich kündige auch ohne einen anderen Job in Aussicht zu haben

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über JustAnswer.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.
Wenn Sie sicher kündigen wollen, können Sie auch einen Monat früher als notwendig die Kündigung aussprechen.

Dies ist kein Nachteil aus rechtlicher Sicht, wenn Ihr AG die gleichen Kündigungsfristen hat (oder längere) wie Sie.

Wie Ihr AG menschlich und emotional auf die Kündigung Ihrerseits reagiert und ob er Ihnen hierdurch das Leben "schwer" macht, kann im Voraus nicht abgesehen werden.

Kurz: Ihr Vorhaben ist wie angedacht möglich.
Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RADr.Traub und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.