So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RADr.Traub.
RADr.Traub
RADr.Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 23884
Erfahrung:  Fachanwalt für Steuerrecht, Fachanwalt für Insolvenzrecht, Fachanwaltslehrgang für Handels- und Gesellschaftsrecht, Fachanwaltslehrgang Bank- und Kapitalmarktrecht, Diplom-Kaufmann (Univ.)
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RADr.Traub ist jetzt online.

Ich habe Einnahmen von airbnb nicht in der Steuer angeben

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe Einnahmen von airbnb nicht in der Steuer angeben und möchte mich selbst anzeigen. Ist das ratsam ohne Anwalt
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Baden-württembeg
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein, erst einmal nicht. Danke
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Können Sie mir ein Schreiben für eine Selbstanzeige zur Verfügung stellen?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über das Portal JustAnswer.
Gerne helfe ich Ihnen weiter.
Bitte erlauben Sie mir zur abschließenden Prüfung noch folgende klarstellende Frage:
Über welchen Zeitraum und in welcher Höhe haben Sie Einnahmen nicht angegeben?
Wünschen Sie vereinfachend eine telefonische Beratung, können Sie dies über den Premiumservice hinzubuchen. Wir vereinbaren dann gerne einen Telefontermin mit Ihnen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RADr.Traub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Hallo Herr Rechtsanwalt,Im Jahr 2014 waren die Einnahmen bei EUR 571 und im Jahr 2013 bei EUR 3.250. Hier habe ich jetzt noch keine Ausgaben berücksichtigt.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
In 2014 hätte ich dann bei anteiligen Nächten 18 Nächte einen Überschuss von ca. 420 und im Jahr 2013 ca. Einen Überschuß bei 109 Nächte von EUR 2.300
Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Hallo Her Traub,Vielen Dank für das Telefonat. Würden Sie sagen, dass in meinem Fall auch ein Lohnsteuerhilfe Verein ausreichend wäre?Schafen die so einen Fall von der Komplexität her?Mit freundlichen Grüßen

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
in beschriebenen Fall erachte ich den Lohnsteuerverein nicht als geeignet.

Im Übrigen darf der Lohnsteuerverein solch ein Steuersachverhalt auch gar nicht beraten.

Ein Lohnsteuerverein darf nur bei "einfachsten" Steuerangelegenheiten, insbesondere wegen Einkünften aus nichtselbständiger Tätigkeit nach § 19 ESTG beraten und tätig werden (Arbeitnehmer).

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-