So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RADr.Traub.
RADr.Traub
RADr.Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 23934
Erfahrung:  Fachanwalt für Steuerrecht, Fachanwalt für Insolvenzrecht, Fachanwaltslehrgang für Handels- und Gesellschaftsrecht, Fachanwaltslehrgang Bank- und Kapitalmarktrecht, Diplom-Kaufmann (Univ.)
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RADr.Traub ist jetzt online.

Für mich ist ein uneingeschränktes Dachnutzungsrecht

Diese Antwort wurde bewertet:

Für mich ist ein uneingeschränktes Dachnutzungsrecht im Grundbuch eingetragen Dieses besteht in der Ausgestattung eines Balkons. Diesen darf ich nach meinen Bedürfnissen gestalten und zwecks Benutzung dürfen keine Belästigungen durch den Grundstückseigentümer erfolgen. Der Grundstückseigentümer hat unter dem Balkon ein Badezimmer nachträglich eingebaut und ein Gebläse zum Balkon hoch geleitet. Ist das rechtlich gestattet?
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Schleswig-Holstein
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Fällt mir im Moment nicht ein.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über das Portal JustAnswer.
Gerne helfe ich Ihnen weiter.
Bitte erlauben Sie mir zur abschließenden Prüfung noch folgende klarstellende Frage:
Hat die WEG die bauliche Veränderung genehmigt?

Inwiefern entstehen Ihrerseits Beeinträchtigungen?
Wünschen Sie vereinfachend eine telefonische Beratung, können Sie dies über den Premiumservice hinzubuchen. Wir vereinbaren dann gerne einen Telefontermin mit Ihnen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über JustAnswer.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Gebläse können je nach Intensität und angebrachter Örtlichkeit eine Beeinträchtigung darstellen, gegen welche ein Unterlassungsanspruch besteht (u.a. § 1004 BGB).

Ob eine rechtlich erhebliche Beeinträchtigung vorliegt, müsste letztlich durch ein Gutachter bestimmt werden. Denn "materiell" und unmittelbar wird die Nutzung des Balkons gegenüber Ihnen nicht beeinträchtigt bzw. vorenthalten.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),
ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.
Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.
Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.
Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Meinerseits bestehen Beeinträchtigungen durch Geräusche und Gerüche. Was bedeutet WEG?
Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Die Nutzung des Balkons wird gestört durch o.a. Beeinträchtigungen. Ein ungestörter Aufenthalt auf dem Balkon ist nicht möglich, wenn das Gebläse eingeschaltet ist. Muss ich das dulden?
Eine bauliche Veränderung (Einbau eines Bades) ist im Nachhinein erfolgt. Ich weiß aber nicht, ob die WEG dies genehmigt hat.

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),
wenn ggf. gar keine Beschlussfassung der WEG vorliegt, können Sie sich die ganze Beweisthematik sparen.

Treten Sie an die Hausverwaltung heran, verweisen Sie auf die bauliche Veränderung und fordern Sie Beseitigung.

Denn ohne Beschluss und Genehmigung der WEG ist der Einbau/Umbau rechtswidrig und jeder Eigentümer kann die Beseitigung verlangen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Nochmals Informationen zum ogigen Sachverhalt: In den 50iger Jahren hat der Eigentümer des Hauses Brüggemannstr. 1, 25813 Husum seine zum Haus gehörende Gartenfläche an den Eigentümer des Hauses Gurlittstr. 15, 25813 Husum verkauft. Wert war die Herstellung eines Balkons ober des auf der Gartenfläche Ausbaus eines Kühlraums und einer Wurstküche. Am hinteren Ende des Balkons war ein Schornstein angebracht zwecks Entlüftung, aber ohne Gebläse. Um den Balkon ungestört und nach meinen Wünschen nutzen zu können, wurde eine Dienstbarkeit ins Grundbuch eingetragen, welche besagt, dass keine Behinderung und Beeinträchtigung durch den Eigentümer des Hauses Gurlittstr. 15 erfolgen dürfe. Das Haus Gurlittstr. 15 wurde verkauft und der neue Eigentümer hat Kühlraum und Wurstküche zum Bad umgebaut, aber immer noch kein Gebläse installiert. Nun ist das genannte Haus wiederum verkauft und dieser neue Eigentümer hat ein Gebläse installiert, von welchem Geräusche und Gerüche ausgehen, die mir einen Widerwillen verursachen und mir die Nutzung des Balkones verleiden.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),
gerne will ich auch noch die erweiterte Sachverhaltsthematik bei der rechtlichen Beurteilung berücksichtigen.
Aufgrund der hiermit verbundenen erweiterten rechtlichen Befassung im Vergleich zur Ausgangsfrage erlaube ich mir, Ihnen über unseren Premium Service ein Zusatzangebot zu unterbreiten.
Sofern Sie dieses annehmen will ich Ihnen Ihre Zusatzfrage gerne zeitnah beantworten.
Entscheiden Sie sich gegen eine Annahme bitte ich freundlichst um Abgabe einer positiven Bewertung für die bereits getätigten Ausführungen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RADr.Traub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Obige Zusatzfrage wurde nicht beantwortet, obwohl bereits die 5 € für das Premium Service Angebot abgebucht wurde. Ich bitte um sofortige Antwort.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),
wie ausgeführt ist fraglich, ab wann eine "Beeinträchtigung" vorliegt.

Diese ist nur gegeben, wenn eine "über das Normale hinaus" bestehende Belästigung wahrzunehmen ist.

Dies muss im Streitfall durch einen Gutachter festgestellt werden.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-