So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 22132
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Vor 6 Jahren habe ich in 2. Ehe geheiratet. Zu mir gehören 2

Diese Antwort wurde bewertet:

Vor 6 Jahren habe ich in 2. Ehe geheiratet. Zu mir gehören 2 inzwischen erwachsene Kinder. Mein Mann war bis dahin nicht verheiratet und hat keine Kinder. Wir wohnen gemeinsam in einer Eigentumswohnung, die mein Mann bezahlt hat und wo er allein im Grundbuch steht.
Fachassistent(in): War einer der Partner schon einmal verheiratet?
Fragesteller(in): Entschuldigung...geht noch weiter. Wir haben ein sog. Berliner Testament gemacht. Und für den Fall, dass wir beide zeitgleich verstorben, meine Kinder und seine Nichte und seinen Neffen, je zu gleichen Teilen benannt. Ist das ausreichend? Und was ist, wenn mein Mann vor mir stirbt, ist dann die Wohnung MEIN Erbe? Zusätzlich haben wir jeder noch Bargeld gespart. Eigentum hatte ich nicht mit in die Ehe gebracht. Ich gehe noch Arbeiten und mein Mann bekommt Rente. Wir haben gegenseitig Vorsorgevollmacht zu allen Konten. Haben wir im Erbrecht etwas übersehen? Danke für Ihren Rat.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Ich war verheiratet...mein Mann nicht.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

Ich bin RAin Schiessl, mit mehr als 25 Jahren Berufserfahrung. Ich bitte um Geduld, während ich an der Frage arbeite

Bei einem Berliner Testament ist es so, dass sich beide Ehegatten als Erben einsetzen.

Stirbt Ihr Mann sind Sie also Erbin.

Da er Ihnen die Wohnung dann vererbt sind Sie Erbin der Wohnung, das ist dann Ihr Nachlass der im Falle Ihres Todes auf Ihre Kinder und die Nichte und Neffen übergeht.

Ebenso ist es mit dem Bargeld.

Sterben Sie vor dem Eheman können Ihre Kinder Pflichtteilsansprüche geltend machen.

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Vielen Dank. Dass ich nicht im Grundbuch stehe, spielt keinevRolle? Es gibt Schwester, die mit im verstritten ist und in keinem Fall etwas erben soll. Nur eben deren Kinder.Darf ich Ihnen noch das Berliner Testament mal dranhängen uns Sie schauen mal?
Die Schwester ist nicht pflichtteilsberechtigt. Da sie nicht im Grundbuch stehen spielt keine Rolle, wenn sie im Grundbuch Stunden wären Sie mit Eigentümerin. So fällt das gesamte Grundstück in die Erbmasse
Die Schwester bekommt nichts, da Sie wirksam testamentarisch eingesetzt sind.Schluss Erben sind dann die Nichten und Neffen
Claudia Schiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Lieben Dank. Konnten Sie einen Blick auf das Testament werfen? Haben wir das richtig gemacht? Ansonsten reichen mir erst mal Ihre Antworten...Lieben Dank.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Dann würde ich gern noch die Frage von vorhin aufgreifen....haben wir das Berliner Testament richtig formuliert?
Einen Augenblick bitte
Haben Sie richtig formuliert handgeschrieben beide unterschrieben allerdings müssen Sie beachten, dass die Pflichtteilsberechtigten nach dem Tod ihre Ansprüche geltend machen können. Hier können sie höchstens Pflichtteilsstrafklausel denn in das Testament einbauen pflichtteilsberechtigt sind ihre Kinder.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Viele Dank Ihnen Allen....bekomme ich den gesamten Antworttext gern noch per Mail? Da kann ich es meinem Mann noch zeigen...wenn ich hier raus bin, ist alles weg...denke ich. Danke.
Sehr geehrter Ratsuchender,Wie gesagt ist das Testament in Ordnung. Es ist richtig formuliert.
Wir müssen bloß beachten, dass ihre Kinder Pflichtteilsansprüche geltend machen können. Das wäre wichtig zu wissen. Allerdings berechnen diese sich nach ihrem Tod aus ihrem Erbe, das ja wenn Sie vor
Ihrem Mann sterbendie Immobilie nicht erfasst.Sie müssen auf meine Fragen gehen und können sich dann den Text ausdrucken