So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7301
Erfahrung:  Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Meine Mutter ist am 5.6.2021 verstorben. Sie war Pächterin

Diese Antwort wurde bewertet:

Meine Mutter ist am 5.6.2021 verstorben. Sie war Pächterin für ein Gartengrundstück.
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Wie kann ich zu wann kündigen.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Auf dem Grundstück befand und befindet sich eine Laube, muß irgendetwas beräumt werden.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

Das Pachtverhältnis muss gekündigt werden, sonst läuft der Vertrag weiter und Sie als Erbe müssen dafür zahlen. Die gesetzliche Kündigungsfrist beträgt ein halbes Jahr zum Ende des Pachtjahres. In § 584 BGB heißt es hierzu in Absatz 1:

Ist bei dem Pachtverhältnis über ein Grundstück oder ein Recht die Pachtzeit nicht bestimmt, so ist die Kündigung nur für den Schluss eines Pachtjahrs zulässig; sie hat spätestens am dritten Werktag des halben Jahres zu erfolgen, mit dessen Ablauf die Pacht enden soll.

Es kann sich aber aus dem Pachtvertrag eine andere Kündigungsfrist ergeben. Sie sollten den Vertrag prüfen.

Das gepachtete Grundstück muss nach Beendigung des Pachtvertrages grundsätzlich geräumt übergeben werden. Also die Laube muss entfernt werden. Aber auch hier kann sich etwas anderes auch dem Pachtvertrrag ergeben. Sie sollten mit dem Verpächter darüber sprechen. Möglicherweise gibt es Interessenten für das Grundstück, die auch die Laube mit übernehmen.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Rechtsanwalt Krüger und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.