So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Moesch.
RA Moesch
RA Moesch, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 548
Erfahrung:  Bank und Kapitalmarktrecht
81056964
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Moesch ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen unfd Herren, > > > Ich bin

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen unfd Herren ,
>
> > Ich bin Österreichischer Staatsbürger der seit 1979 in Deutschland und Spanien lebte.
>
> Im Jahr 2000 wurde ich in Miami von Prinz von Sachsen-Coburg und Gotha rechtskräftig
> adoptiert. Diese Adoption wurde mir vom Amtsgericht Vaihingen Enz auf Antrag bestätigt.
> Folglich wurde ich unter anderem, auch in Düsseldorf gemäß Meldeschein als Philipp Albert
> Prinz von Sachsen-Coburg und Gotha Herzog zu Sachsen geführt.
>
> In meinem Heimatgemeinde Admont wollte ich die Namensänderung durchführen und damit
> begann die Behördenwillkür.
> Am 02.01.2001 wurde mir durch das Österreichische Konsulat in Madrid ein Pass auf den
> Namen "Josef Prinzessin von Sachsen-Coburg und Gotha Herzogin zu Sachsen ausgestellt.
> Am 02.09.2008 wurde vom Bundesministerium für Inneres Sektion III Recht das österreichische
> Generalkonsulat München angewiesen den Reisepass einzuziehen und mir einen neuen
> Reisepass lautet auf den Namen Josef Sachsen-Coburg und Gotha auszustellen.
>
> Diesen Pass habe ich am 14.04.2011 erhalten, nachdem am 03.12.2008 das Generalkonsulat
> München meinen Staatsbürgerschaftsnachweis von Josef Holzmeister auf Josef Sachsen-Coburg
> und Gotha abgeändert hat.
>
> Nachdem mein Pass am 13.04.2021 abgelaufen ist war ich am 04.06.2021 im Münchner
> Generalkonsulat um einen neuen Pass zu beantragen. Am 23.06.2021 teilte mir das
> Generalkonsulat mit das ich nun wieder den Namen Holzmeister trage und der Pass nur auf
> diesen Namen ausgestellt wird.
> Diese im Schreiben angeführte Urteil ist 2009 ergangen, nachdem ich beim Standesamt
> Düsseldorf den Namen in mein Familienbuch eintragen lassen wollte. In erster Instanz
> Amtsgericht hat das Standesamt Düsseldorf gewonnen. In zweiter Instanz Landgericht habe ich
> gewonnen. In der dritten Instanz Oberlandesgericht wiederum das Standesamt Düsseldorf.
>
> Meine Frage ist:
> Das Urteilt ist seit 2009 den Behörden in Österreich bekannt. 2011 haben sie mir den Pass auf
> Josef Sachsen-Coburg und Gotha ausgestellt und 2021 berufen Sie sich auf das Urteil von 2009.
>
> Ich bin nicht gewillt den Namen Holzmeister erneut anzunehmen, nachdem ich vor über 20
> Jahren Adoptiert wurde und ich in meinem privaten und auch geschäftlichen Umfeld unter
> dem Namen Sachsen-Coburg und Gotha bekannt bin. Sofern Sie eine reelle Chance sehen will
> ich mit allen rechtlichen Mittel dagegen vorgehen. Ich habe eine Rechtschutzversicherung bei
> der ARAG die auch diesen Bereich abdeckt.
>
> Bitte teilen Sie mir Ihre Meinung dazu mit.
>
> Mit freundlichen Grüßen
>
>
Fachassistent(in): Wie lange haben Sie einen legalen Wohnsitz?
Fragesteller(in): seit 1979
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): NRW
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): ich könnte noch die Schreiben des Generalkonsulat München hochladen wenn gewünscht
Gepostet: vor 9 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 9 Monaten.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Experte:  RA Moesch hat geantwortet vor 9 Monaten.

Bitte haben Sie einen Moment Geduld, ich melde mich gleich bei Ihnen!

Experte:  RA Moesch hat geantwortet vor 9 Monaten.

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Laden Sie bitte gern das Schreiben des Generalkonsulats München hoch, dann kann ich sachgerechter antworten.

mfG

Norbert Mösch
Rechtsanwalt