So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RADr.Traub.
RADr.Traub
RADr.Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 23918
Erfahrung:  Fachanwalt für Steuerrecht, Fachanwalt für Insolvenzrecht, Fachanwaltslehrgang für Handels- und Gesellschaftsrecht, Fachanwaltslehrgang Bank- und Kapitalmarktrecht, Diplom-Kaufmann (Univ.)
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RADr.Traub ist jetzt online.

Meine Partnerin ist verheiratet und ich lebe in Scheidung,

Diese Antwort wurde bewertet:

Meine Partnerin ist verheiratet und ich lebe in Scheidung, wir möchten zusammen ein Haus bauen und ich möchte verhindern das Ihr Mann Zugriff auf unser Haus bekommt. Meine Partnerin soll das Grundstück kaufen; kann ich als alleiniger Eigentümer in das Grundbuch oder eine Aufteilung 90/10 eingetragen werden und der Rest wirdim Partnervertrag geregelt?Die komplette Kaufsumme für das Grundstück bezahlt sie und ich das Haus und ich übernehme auch die Finanzierung des Hauses ganz allein?
Fachassistent(in): Wird der Verkauf direkt über den Eigentümer getätigt?
Fragesteller(in): Ja
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): nein

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über JustAnswer.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Prinzipiell steht es Ihnen frei, wie Sie die Eigentumsverhältnisse an der neu erworbenen Immobilie gestalten.

Ihnen muss aber bewusst sein, dass wenn sie im Grundbuch als Eigentümer ausgewiesen sind, dies ein Vermögenswert ihrerseits ist, in welchen vollstreckt werden könnte.

Rechtssicherheit vor dem Zugriff Dritter bestünde daher, wenn allein ihre Lebenspartnerin im Grundbuch als Eigentümerin aufgeführt ist und sie über eine notarielle Vereinbarung zum Beispiel sodann die Übertragung von Eigentumsanteilen auf Anforderung verlangen können. Dann kann das Eigentum zu einem späteren Zeitpunkt übertragen werden. Zusätzlich könnten Sie sich ein Nießbrauchsrecht an der Immobilie auf Lebenszeit eintragen lassen.

Hierdurch hätten sie bereits vorab eine wesentliche Sicherung.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
8222;Rechtssicherheit vor dem Zugriff Dritter bestünde daher, wenn allein ihre Lebenspartnerin im Grundbuch als Eigentümerin aufgeführt ist und sie über eine notarielle Vereinbarung zum Beispiel sodann die Übertragung von Eigentumsanteilen auf Anforderung verlangen können.“
Da meine Lebensgefährtin verheiratet ist, sie das Grundstück kaufen soll besteht die Frage ob es nicht besser ist das Grundstück auf mich vollständig als Eigentümer einzutragen und die Nießbrauchsvereinbarung für meine Partnerin auszustellen …so dürfte doch Ihr Ehemann keinen Zugriff auf das Grundstück haben, anderenfalls würde Ihr Ehemann ja alles Erben wenn meiner Partnerin etwas passiert und das Grundstück würde bei einer späteren Scheidung meiner Partnerin von ihrem Ehemann in deren gemeinsamen Zugewinne fallen?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ja, genau so meinte ich das.

Das ist korrekt.

Die Person, welche noch verheiratet ist, dürfte nicht im Grundbuch als Eigentümer auftauchen.

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Ist das steuerlich in Ordnung das meine Partnerin das Grundstück bezahlt und ich im Grundbuch stehe ohne das Schenkungssteuer anfällt wenn meine Partnerin und ich gemeinsam den Vertrag mit dem Verkäufer machen, sie den Kaufpreis zu 100% entrichtet (54.000€ zzgl.. Grunderwerbssteuer) und ich als alleiniger Eigentümer im Grundbuch eingetragen werde?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

steuerlich können ganz andere Probleme entstehen.

Dies wäre genauer zu prüfen und kann so nicht ohne weiteres beantwortet werden.

Denn die Thematik Schenkung steht hier sicherlich im Raum und müsste vertraglich kompensiert werden.

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RADr.Traub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Ich würde gerne den Premium Anruf in Anspruch nehmen um das auch steuerrechtlich zu klären … ich wie kann ich das mit Ihnen klären…ich bekomme aber nicht diese Telefonfunktionen?