So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RADr.Traub.
RADr.Traub
RADr.Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 23848
Erfahrung:  Fachanwalt für Steuerrecht, Fachanwalt für Insolvenzrecht, Fachanwaltslehrgang für Handels- und Gesellschaftsrecht, Fachanwaltslehrgang Bank- und Kapitalmarktrecht, Diplom-Kaufmann (Univ.)
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RADr.Traub ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe ein Pferd per Internetangebot/Telefon

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, ich habe ein Pferd per Internetangebot/Telefon gekauft. Am Freitag wurde es geliefert und scheint leider nicht gesund zu sein. Es rotzt und hustet.
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): bayern
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): da es ja ein Fernabsatzgeschäft ist, kann ich dem Vertrag widerrufen. Belehrt wurde ich jedoch nicht. Es stand nichts im Kaufvertrag. Ist es ratsam dem Verkäufer noch heute mitzuteilen dass das Pferd nicht gesund ist oder soll ich direkt einen Widerruf verfassen? Ich habe Sorge dass der Verkäufer mir vorwirft dass das Pferd bei mir krank geworden ist (obwohl es erst seit 2 Tagen bei mir ist) und mir dann nicht den vollen Kaufpreis erstattet. Zudem wollte ich fragen wer nun die Transportkosten tragen muss (die Hinkosten habe ich bereits bezahlt)

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über das Portal JustAnswer.
Gerne helfe ich Ihnen weiter.
Bitte erlauben Sie mir zur abschließenden Prüfung noch folgende klarstellende Frage:
Haben Sie das Pferd als Privatperson erworben?
Wünschen Sie vereinfachend eine telefonische Beratung, können Sie dies über den Premiumservice hinzubuchen. Wir vereinbaren dann gerne einen Telefontermin mit Ihnen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Ja ich habe als Privatperson gekauft.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Danke ***** *****

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Dann können Sie in der Tat den Vertrag widerrufen.

Bei Internetgeschäften wird nach den §§ 312b ff. BGB ein Widerrufsrecht gewährt, wenn der Vertrag zwischen einem Verbrauch und einem Unternehmer geschlossen wird. In diesem Fall kann durch schriftlichen Widerruf der erklärende so gestellt werden, als ob mir ein Vertrag geschlossen wurde. Entsprechend erlischt auch die jeweiligen Pflichten.

Von diesem Recht können Sie Gebrauch machen und der Gegenseite mitteilen, dass das Pferd abgeholt werden kann.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Das ich widerrufen kann weiß ich schon mir geht es nur darum wie der Ablauf am Besten ist ohne das mir der Verkäufer irgendetwas anhängen kann. Soll ich ihr erst schreiben dass das Pferd nicht gesund ist? Nicht dass er mir dass dann vorwirft wenn er das Pferd zurück bekommt.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

das können Sie schreiben.

Der Widerruf ist aber unabhängig davon, ob das Pferd gesund ist oder nicht.

Aber Sie sollten die Mängel gleichwohl sofort anzeigen, nicht dass Ihnen die jeweilige Ursache unterstellt wird.

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
und ob der Hin und Rücktransport mit erstattet wird? Ich habe gelesen dass das wohl bei fehlender Belehrung vom Verkäufer übernommen werden muss.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

wenn nichts anderes vereinbart wurde, hat die Gegenseite auch den Rücktransport zu tragen.

Ansonsten müsste gegenteiliges vertraglich geregelt sein.

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Ok vielen Dank!

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),
es freut mich, wenn ich Ihnen bei Ihrem Anliegen weiter helfen konnten.
Bitte seien Sie noch so freundlich und geben Sie eine positive Bewertung ab (anklicken zwischen 3 - 5 Bewertungssternen oberhalb der Fragebox links/rechts).
Alles Gute und bleiben Sie gesund!
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Ok diese Frage wird aber nicht veröffentlicht oder?

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),
ja, aber es ist alles vollständig anonymisiert, sodann keine Rückschlüsse auf Personen möglich sind.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Ok, Kann ich dem trotzdem aus Datenschutzgründen widersprechen? Ich hab ja dafür bezahlt und dachte dass es dann nicht veröffentlicht wird.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),
ja, Sie können sich an den Kundenservice wenden.

Der wird entsprechend Ihre Frage aus den Veröffentlichungen nehmen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),
ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.
Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.
Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.
Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Vielen Dank für die Möglichkeit noch eine Frage zu dem Thema zu stellen. Leider reagiert der Verkäufer nicht auf meinen Widerruf, auch müsste er das Pferd jetzt bei mir abholen. Doch er stellt sich komplett tot. Reagiert weder auf Fax, Email, Telefon, Ich werde jetzt selber eine Spedition beauftragen aber was ist wenn er die Annahme des Pferdes verweigert? Er wohnt 600km von mir entfernt.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),
gerne will ich Ihnen auch noch Ihre Folgefragen beantworten und eine Einschätzung bzw. Handlungsempfehlung zu dem fortgeführten Sachverhalt abgeben.
Aufgrund der hiermit verbundenen erweiterten rechtlichen Befassung im Vergleich zur Ausgangsfrage erlaube ich mir, Ihnen über unseren Premium Service ein Zusatzangebot zu unterbreiten.
Sofern Sie dieses annehmen will ich Ihnen Ihre Zusatzfrage gerne zeitnah beantworten.
Entscheiden Sie sich gegen eine Annahme bitte ich freundlichst um Abgabe einer positiven Bewertung für die bereits getätigten Ausführungen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RADr.Traub und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Guten Morgen, könnten Sie mir bitte noch antworten
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank.

Das Risiko eines Rücktransportes auf eigene Kosten rate ich ab.

Eben vor dem Hintergrund, dass die Gegenseite eine Annahmeverweigerung bzw. gar nicht vor Ort anwesend ist. Dann müssten sie das Pferd wieder zurück transportieren lassen.

Es ist da besser das Tier noch bei Ihnen aufrecht vorzuhalten und unter Fristsetzung der Gegenseite auch die Stahlgebühren etc. in Rechnung zu stellen.

Wenn die Gegenseite nicht reagiert, hilft nur noch ein Rechtsanwalt und gegebenenfalls eine gerichtliche Durchsetzung der Rückabwicklung.

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-