So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Olaf Götz.
Olaf Götz
Olaf Götz, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3849
Erfahrung:  Fachanwalt für Sozialrecht
48877684
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Olaf Götz ist jetzt online.

Mein Mann hat seid 9 Jahren cll und es wurde jetzt eine

Kundenfrage

Mein Mann hat seid 9 Jahren cll und es wurde jetzt eine Berufskrankheit 1318 anerkannt! Er bekommt rückwirkend von 2016 an eine verletztenrente ausgezahlt! Die Krankenkasse behält das Geld erstmal ein wegen Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass der Anspruch auf Krankengeld ruht, so lange Arbeitsunfähigkeit wegen Berufskrankheit besteht. Er war seid dem 1.1. bis Mai 2021 krankgeschrieben und hat nachträglich verletztengeld genehmigt bekommen. Wir das verketztengeld rückwirkend mit der BG Rente verrechnet und abgezogen?
Fachassistent(in): Haben Sie einen gültigen Arbeitsvertrag?
Fragesteller(in): ja seid über 30 Jahren in der gleichen Firma
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): neun
Gepostet: vor 9 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Olaf Götz hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehr geehrte Ratsuchende,

ja, das ist leider korrekt so. Das Verletztengeld wird verrechnet, da es immer nur Verletztenrente oder Verletztengeld gibt. Letzteres ist aber ja höher als die Rente.

Dass das Krankengeld entfällt, ist auch korrekt, das auch das VG eine Entgeltersatzleistung ist.

https://www.gesetze-im-internet.de/sgb_5/__49.html

-> Nr. 4

Achten Sie darauf, dass hier dass VG nicht doppelt angerechnet wird (einmal auf die Verletztenrente bei der BG und auf das eigentlich ruhende schon gezahlte KG bei der Krankenkasse) und legen im Zweifel Widerspruch gegen die entsprechenden Bescheide ein. Eigentlich müssten die das aber hinkriegen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben, geben Sie bitte eine entsprechende Bewertung ab, denn nur dann erhalte ich meine Vergütung über Just Answer. Nach einer solchen Bewertung können Sie allerdings auch ohne weitere Zusatzkosten an dieser Stelle Nachfragen zum gleichen Thema stellen.

Mit freundlichen Grüßen