So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 38966
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Aufgrund einer Erneuerung der zentralen Elektrischen Leitung

Diese Antwort wurde bewertet:

Aufgrund einer Erneuerung der zentralen Elektrischen Leitung in unserem Mietshaus hat der Vermiter vor die Stromzählerzähler aus der Wohnung zentral in den Keller zu verlegen. Kann ich das verhindern
Fachassistent(in): Wann wurde der Vertrag ursprünglich unterzeichnet?
Fragesteller(in): 2009
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): nein

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass Sie grundsätzlich keine rechtliche Handhabe besitzen, die beabsichtigte Verlegung der Stromzähler in die Kellerräume zu unterbinden.

Diese Entscheidung obliegt nach der gesetzlichen Regelung in § 535 Absatz 1 Satz 2 BGB rechtlich ausschließlich dem Vermieter.

Allerdings könnten Sie dann verlangen, dass der Stromzähler in Ihrer Wohnung verbleibt, wenn es Ihnen aus gesundheitlichen Gründen/Einschränkungen nicht zuzumuten wäre, die Kellerräume aufzusuchen, um die Werte abzulesen.

In diesem Fall wäre der Vermieter aufgrund der ihn treffenden Schutz- und Fürsorgepflicht, die er Ihnen gegenüber inne hat, mietvertraglich verpflichtet, den Zähler auch in Ihrer Wohnung zu belassen.

Ich bedaure außerordentlich, Ihnen keine erfreulichere Rechtsauskunft übermitteln zu können, aber ich bin als Rechtsanwalt verpflichtet, Ihnen die Rechtslage wahrheitsgemäß darzustellen.

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Ich habe folgenden Leitsatz in Eigenregie gefunden trifft dieser hier nicht zu ? Leitsatz: Die Platzierung des Stromzählers in der Wohnung bei Abschluss des Mietvertrags gehört zur Beschaffenheit der Wohnung, die vom Vermieter zu erhalten ist. Der Vermieter ist ohne Zustimmung des Mieters nicht befugt, den Stromzähler in den Keller zu verlegen

Wenn der Stromzähler bei Abschluss Ihres Mietvertrages bereits tatsächlich in Ihrer Wohnung installiert war, dann ist dies korrekt.

In diesem Fall benötigt der Vermieter in der Tat zwingend Ihre Zustimmung!

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Ja ich wohne seit 2009 in der Wohnung und der Zähler war bereits vor mir in der Wohung und beim Abschluss des Mietvertrages ebenso. Soweit ich das verstehe würde eine Sammelanlage mit allen Stromzählern aller Parteien die nach meinem Verständnis für den Mieter zugänglich sein muss ebenso den Datenschutz verletzten, da andere Mieter oder Parteinen Rückschlüsse auf meinen Stromverbrauch ziehen könnten da die Zähler ja den jeweiligen Wohungen zugeordnet werden müssten. Ist das so ?

Dann können Sie in der Tat verlangen, dass der Stromzähler in Ihrer Wohnung verbleibt!

Die Sammelanlage würde das unter dem Schutz der Rechtsordnung stehende allgemeine Persönlichkeitsrecht der Mieter aus § 823 BGBin Verbindung mit Artikel 1 und 2 des Grundgesetzes verletzen, sofern es solche Rückschlüsse auf das Verbrauchsverhalten erlaubt.

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.

Kann ich Ihnen noch weiterhelfen? Gibt es (technische) Probleme bei der Bewertung?

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Vielen Dank

Sehr gern geschehen!