So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 11481
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ragrass ist jetzt online.

Hallo, meine Oma väterlicherseits ist verstorben und ein

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, meine Oma väterlicherseits ist verstorben und ein Testament hinterlassen, wo Sie mich als ihren einzigen Erbe benannt hat. Mit meinem Vater habe ich keinen Kontakt seit meinem 3. Lebensjahr. Vor ein paar Wochen, wo meine Oma krankgeworden ist, hat sie auf mein Anraten hin eine Vollmacht für meinen Vater hinterlassen, damit er ihre Angelegenheiten im KH händeln kann. Die beiden hatten in den letzten Jahren keinen Kontakt und endlich mal hat ihr Sohn sich gemeldet. Ich meinerseits habe vor ein paar Wochen ein Kind bekommen und konnte mich um die Oma nicht kümmern, sie lebt in einer anderen Stadt.
Fachassistent(in): In welchem Land befinden sich die zu vererbenden Vermögenswerte?
Fragesteller(in): deutschland
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): nun hat mein Vater angefangen sich nach dem Tod von meiner Oma um Ihre Angelegenheiten zu kümmern. Sie ist vor ein paar Tagen umgezogen und ich habe keinen Zugang zu Ihrer Wohnung mehr. Mein Vater schon. Vom Testament weiß er nichts. Was soll ich tun um meine Erbe zu sichern und zu vermeiden dass mein Vater die Wohnung leer räumt (Sparbücher, Bargeld, Schmuck ect.)

Sehr geehrter Fragesteller,

wo befindet sich denn das Testament ? Ist es ein handgeschriebenes oder notarielles ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Sehr geehrte Frau Grass, es sind beide Varianten vorhanden.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Die Oma ist heute Nacht verstorben, daher habe ich im Moment erstmal ein handgeschriebenes

Sehr geehrter Fragesteller,

danke für die Nutzung von Justanswer und den Nachtrag.

Wenn ein notarielles Testament vorhanden ist, welches Sie als Alleinerbe ausweist, benötigen Sie keinen Erbschein.

Sie können also folgendes machen: Widerrufen Sie die Vollmacht, die die Oma dem Vater gegeben hat, dann darf er nicht mehr handeln. Zudem sollten Sie sich an die Bank wenden, um dort zum einen den Widerruf der Vollmacht bekannt zu geben und sich zum anderen die Vermögenswerte bekannt geben und ggf. überweisen zu lassen.

Sollten Sie der Meinung sein, der Vater könne auch schon Vermögenswerte an sich genommen haben, fordern Sie ihn zur Auskunft darüber und zur Herausgabe auf. Wenn Ihr Vater nicht reagiert, können Sie auch bei der Wohnung das Schloss wechseln lassen.

Ich hoffe, Ihre Fragen sind beantwortet. Wenn Rück- oder Nachfragen bestehen, nehmen Sie bitte Kontakt auf. Ansonsten darf ch Sie um Bewertung (3-5 Sterne) bitten. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Wie kann ich die Vollmacht meines Vaters widerrufen? Soll es ein offizielles Papier sein oder kann es z.B. auch per sms erfolgen?
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Wenn er aus der Wohnung bereits etwas genommen hat und mir es nicht zurück geben möchte, wie kann ich vorgehen? Angenommen ich habe noch nicht geschafft, den schloss auszutauschen

Sehr geehrter Fragesteller,

Sie sollten dies unbedingt schriftlich tun und das Schreiben, damit Sie auch den Zugang nachweisen können, per Einwurfeinschreiben verschicken. Dem Schreiben muss auch eine Kopie des notariellen Testaments beigefügt sein.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Es passiert alles am Wochenende und mein Vater hat sich bereits den Zugang zur Omas neuen Wohnung verschafft, ich dagegen nicht. Daher habe ich keine Möglichkeit davor noch die Vollmacht offiziell zu widerrufen.

Sehr geehrter Fragesteller,

das ändert an meinen Ausführungen nichts. Den Widerruf mussen Sie erklären und für das dann schon Geschehene müssen Sie vorgehen, wie beschrieben. Es gibt rechtlich keine Möglichkeit. Außer: Sie gehen zu der Wohnung hin und legen dem Vater das Testament vor, übergeben den Widerruf, am besten unter Zeugen, und schicken ihn weg. Sie können natürlich auch einen Schlüsseldienst beauftragen, die Schlösser wechseln zu lassen, damit der Vater keinen zutritt hat.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Danke, ***** *****
Und noch eine letzte Frage
Wenn mein Vater Sparbücher geleert hat, bevor ich die Vollmacht widerrufen habe, kann ich das Geld rechtlich von ihm zurück verlangen?

Sehr geehrter Fragesteller,

das hatte ich Ihnen geschrieben, natürlich muss Ihr Vater alles herausgeben, was er unberechtigt an sich genommen hat.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Vielen Dank

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne !

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende und alles Gute !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

ragrass und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.