So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 6602
Erfahrung:  Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Ich soll meine stunden vom 1-30.monat einreichen aber erst

Kundenfrage

ich soll meine stunden vom 1-30.monat einreichen aber erst am 15 gehalt bekommen (Branche : Reinigungsfirma /Büro)
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Rheinland Pfalz
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): nein nur ob ich 2 wochen auf mein Geld warten muss
Gepostet: vor 17 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 17 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

In der Regel ist das Gehalt am Monatsanfang zu überweisen und nicht am 15. eines Monats. Es kann im Arbeitsvertrag aber etwas anderes vereinbart sein. Das sollten Sie prüfen. Wenn es keine abweichende Regelung gibt, müssen Sie nicht bis zum 15. warten.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Sehr geehrter Herr Krüger , wir haben besprochen das ich am 15 . eines Monats die Auszahlung meines Gehalt bekommen allerdings stellt sich mir die Frage wie werden meine Stundenabgerechnet . Ich bin davon ausgegangen das sich der Monat für mich ,für die Stundenberechnung ,vom 15 bis zum 14 des folge Monats errechnet . Allerdings ist der stand heute so das mit mitgeteilt wurde ich meine stunde sich vom 1-30 des Monats errechnen und ich aber am 15 des folge Monats das Geld bekomme.
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 17 Tagen.

Danke für Ihre Rückmeldung.

Es genügt nicht, dass Sie davon ausgegangen sind, dass die Stundenberechnung glelichlaufend mit dem Zahltag ist. Es kommt immer darauf an, was vereinbart worden ist. Wenn es aber keine vertragliche Regelung dazu gibt, können Sie gut argumentieren, dass die Stunden von Zahltag zu Zahltag zu berechnen sind. Falls Ihr Arbeitgeber dazu nicht bereit ist, bleibt Ihnen nur, die Sache beim Arbeitsgericht zu klären. Anders können Sie den Arbeitgeber leider nicht zwingen.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.