So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Ch...
Rechtsanwalt Christian Joachim
Rechtsanwalt Christian Joachim, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3664
Erfahrung:  Staatsexamen, Zulassung als Rechtsanwalt, Mediator
30639152
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Christian Joachim ist jetzt online.

Mein Sohn hat eine Rückforderung des Studentenwerkes

Kundenfrage

Mein Sohn hat eine Rückforderung des Studentenwerkes Osnabrück in Höhe von 5472 € vorliegen.
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): niedersachsen
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Er musste seine Batchlerarbeit wiederholen( Ergebnis bis Sept. 21)- hat aber ohne Unterbrechung für den Master weiter studiert- und soll jetzt für diese Zeit die Studiengebühren in Höhe von 5.472,0 € zurückzahlen
Gepostet: vor 19 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Christian Joachim hat geantwortet vor 19 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

Sind Ihrem Sohn Leistungen nach dem BaFöG auch für das Masterstudium gewährt worden?

Gerne antworte ich Ihnen weiter.

Viele Grüße

Christian Joachim
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
ja bis März 21
Experte:  Rechtsanwalt Christian Joachim hat geantwortet vor 19 Tagen.

Vielen Dank für die weitere Information.

Insofern käme als einziger Rückforderungsgrund meines Erachtens derzeit in Betracht, dass eine Überschreitung der Regelstudienzeit in Bezug auf den Bachelor vorliegen würde.

Sie sollten zunächst, um die Rechtskraft des Bescheides zu verhindern, in jedem Fall Widerspruch einlegen und dann den Bescheid rechtlich prüfen lassen. Hierzu stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung und bitte Sie zu berücksichtigen, dass ich konkrete Auskünfte erst nach Kenntnis des Bescheides und der entsprechenden Gründe geben kann.

Bitte achten Sie auf die in der Rechtsbehelfsbelehrung vorgegebene Frist von einem Monat nach Zugang des Bescheides. In dieser Frist muss der Widerspruch bei der Behörde bzw. dem Studentenwerk eingegangen sein.

Ich hoffe, dass ich Ihnen hilfreich geantwortet habe und stehe Ihnen bei Nachfragebedarf jederzeit gerne zur Verfügung.

Über anschließende positive Bewertung (3-5 Sterne) freue ich mich.

Viele Grüße

Christian Joachim
Rechtsanwalt

Experte:  Rechtsanwalt Christian Joachim hat geantwortet vor 12 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller

vor kurzen habe ich Ihnen meine Antwort zukommen lassen, haben Sie noch weitere Nachfragen?

Falls nicht, freue ich mich nunmehr über Ihre positive Bewertung (3-5 Sterne)

viele Grüße

Christian Joachim

Rechtsanwalt