So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 11467
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ragrass ist jetzt online.

Eine Wohnung auf Mallorca wurde aus Gesundheitsgründen

Diese Antwort wurde bewertet:

Eine Wohnung auf Mallorca wurde aus Gesundheitsgründen (Krebs) an die Ehefrau übertragen. Mündlich wurde vereinbart, dass dies rückgängig gemacht werden soll. Dies hat sie später verweigert, nach dem der Krebs besiegt war. Jetzt hat sie den Ehemann verlassen und die Wohnung verkauft. Sie will keinen Anteil an den Ehemann überweisen. Geschenkt ist geschenkt oder Chance, dass hier der Ehemann etwas bekommen kann ?
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Baden-Württemberg
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): -

Sehr geehrter Fragesteller,

ist die Ehe noch intakt ? Wie sind denn die finanziellen Verhältnisse des Schenkers ?

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Die ehefrau hat den Ehemann am 09.06. durch den Auszug der gemeinsamen Wohnung verlassen. Der Ehemann ist einmal geschieden und in Pension. Die Ehefrau ebenfalls in Rente (beide über 80).

Sehr geehrter Fragesteller,

danke, ***** ***** Justanswer genutzt haben und den Nachtrag.

Leider gibt es nur wenige rechtliche Möglichkeiten, eine Schenkung rückgängig zu machen. Eine wäre die sog. Verarmung des Schenkers, also wenn Sie aufgrund Ihrer finanziellen Situation nicht mehr in der Lage wären, Ihren Lebensunterhalt sicherzustellen, § 528 BGB.

Es ist daher leider nur möglich, über eine Scheidung im Rahmen des sog. Zugewinns einen finanziellen Ausgleich zu bekommen.

Gern stehe ich Ihnen für eventuelle Rückfragen zur Verfügung. Wenn keine Fragen mehr bestehen, sind Sie bitte so freundlich und geben eine Bewertung (3-5 Sterne) ab. Vielen lieben Dank !

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Sehr geehrte Frau Grass, verstehe, demnach würde ein Richter auf diese Argumentation nicht eingehen - d. h. wenn ich es richtig verstehe, ist die Chance, auch wenn sie in belogen hat, gleich 0 etwas von diesem Geld zu sehen ?

Sehr geehrter Fragesteller,

die Rückübertragung würden Sie nicht hinbekommen, da es - so hatte ich Sie verstanden - "nur" eine mündliche Absprache gibt, die sich vermutlich noch nicht einmal beweisen lassen würde.

Das heißt: die Wohnung bekommen Sie nicht zurück, aber im Rahmen einer Scheidung ist ja der Zugewinn auszugleichen, d.h. die Hälfte des Wertes der Wohnung würde in diese Zugewinnberechnung eingestellt und, sofern Sie keinen Zugewinn erwirtschaftet haben, müsste Ihre Frau Ihnen die Hälfte des Wertes der Wohnung auszahlen.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
hm ... konkret hat die Wohnung vor über 10 Jahren, ca. 75.000,- EUR gekostet. Die Wohnung wurde von ihr für über 200.000.- EUR verkauft. Wenn ich das richtig verstanden habe, muss sie davon die hälfte abgeben obwohl der Ehemann die Wohnung an sie 'verschenkt' hat - ist das richtig ? ... und den tatsächlichen Wert des Verkaufspreises hat sie nicht genannt, kann man sie bei der Scheidung dazu zwingen den Wert offen zu legen, also zu beweisen was sie bekommen hat ?

Sehr geehrter Fragesteller,

es kommt auf den aktuellen Verklehrswert an, der ist notfalls durch einen Gutachter zu ermitteln.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Prima, damit haben sie uns sehr geholfen - darf ich eine letzte Frage stellen, sie hat keine neue Adresse hinterlassen, kann die Ehe auch geschieden werden, wenn sie postalisch nicht zu ermitteln ist ?
Sehr geehrter Fragesteller,
das ist eher nicht möglich, so dass Sie über das Einwohnermeldeamt eine Anfrage wegen der neuen Adresse stellen müssen.
Mit freundlichen Grüßen
RA Grass
ragrass und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Vielen Dank ***** ***** schönes Wochenende.

Sehr geehrter Fragesteller,
gerne !

Ich wünsche Ihnen alles Gute und ebenfalls ein schönes Wochenende.
Mit freundlichen Grüßen
RA Grass