So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16157
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Was kann ich tun? Meine Frau und ich waren bis 31.8.2020 im

Kundenfrage

Was kann ich tun? Meine Frau und ich waren bis 31.8.2020 im Angestelltenverhältnis. Wir hätten eine Gewinnbeteiligung von je 20 % bekommen müssen. Wir wissen mittlerweile dass die Umsätze aus der Saunalandschaft so auf andere Gewerke (Gleicher Geschäftsführer) verteilt wurden, das kein Gewinn übrig blieb. Muss man nicht bei einer Gewinnausschüttung/Gewinnermittlung Einnahmen und Kosten gegenüberstellen, bevor man die Gelder für die Bilanzen verschiebt? Wenn ja, was kann ich tun um das wahre Ergebnis zu bekommen? Welcher Anwalt ist für so etwas zuständig?
Fachassistent(in): Welche Schritte wurden bisher unternommen?
Fragesteller(in): Noch keine
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Es handelt sich um ein Unternehmen (Gut Branitz) wo mehrere Gewerke des selben Betreibers/Geschäftsführers untergebracht sind. Sie gehörten alle zur Wohnresidenz Branitz Service GmbH & Co KG. Diese Unternehmen sind jetzt alle verpachtet. Damals war das die Dachgesellschaft und die einzelnen Bereiche waren Unternehmen in Unternehmen. Der Spa Branitz war dann wie eine Kostenstelle zu sehen. Gutscheine z.B., die der Spa Branitz verkauft hat (ca. 55.000 € im Jahr), wurden der Servicegesellschaft gut geschrieben, nicht dem Umsatz Spa, Personalkosten wurden dem Spa zu lasten gelegt, aber wenn jemand krank war dann wurden die Rückzahlungen von der Krankenkasse der Servicegesellschaft gutgeschrieben. Das Selbe Vorgehen bei der Ust. Usw
Gepostet: vor 13 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 13 Tagen.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Experte:  RATraub hat geantwortet vor 13 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über das Portal JustAnswer.
Gerne helfe ich Ihnen weiter.
Bitte erlauben Sie mir zur abschließenden Prüfung noch folgende klarstellende Frage:
Wie genau wurde Ihre Gewinnbeteiligung vertraglich geregelt?

Besteht die Möglichkeit, dass Sie mir den Vertrag hochladen?
Wünschen Sie vereinfachend eine telefonische Beratung, können Sie dies über den Premiumservice hinzubuchen. Wir vereinbaren dann gerne einen Telefontermin mit Ihnen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-