So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 37106
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Es geht um eine Erbschaft.Meine Frau hat ein Teil (2

Diese Antwort wurde bewertet:

Es geht um eine Erbschaft.Meine Frau hat ein Teil (2 drittel) eines Hauses geerbt.Den anderen Teil hat ihr Bruder bekommen.
Fachassistent(in): In welchem Land befinden sich die zu vererbenden Vermögenswerte?
Fragesteller(in): niedersachsen. Nun hat ihre Nichte das Haus gekauft.mit einer Notarin wurde ein Vertrag gemacht.Das Geld sollte bis 30.06.2021 überwiesen werden.Vertrag ist vom 07.05.2021. Die Notarin hatte 2Monate Zeit alles zu regeln.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nun heißt es es fehlt noch die Vorverksufsverzichterklärung der Stadt Lehrte.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wie können wir Ihnen denn konkret helfen?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Es geht darum ,das ich schnellstens das Geld erhalten möchte
Ist es rechtens das die Zahlung deswegen in Verzug ist
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Es ist mir zu teuer das über Telefon zu klären
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Es ist nur die Frage ob ich das hinnehmen muss,weil dieVorverkaufsverzichtserkärung nicht vorliegt
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Um ihre Antwort bitte ich

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Solange nicht geklärt ist ob die Stadt ihr Vorkaufsrecht ausüben wird, ist der Vertrag schwebend unwirksam. Im Normalfall wird im Kaufvertrag auch geregelt sein, dass der Kaufpreis erst dann fällig ist, wenn die Verzichtserklärung der Gemeinde vorliegt.

Sie müssen es also leider erst einmal hinnehmen, dass die Zahlung des Kaufpreises nach Abgabe der Verzichtserklärung erfolgen kann.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Vielen Dank für ihre Antwort.Nun kann ich damit etwas anfangen.Mit der Stadt habe ich auch telefoniert.
Es hat sich alles aufgeklärt

Super!

RASchiessl und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.