So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16194
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich benötige Rat im bereich Medizinrecht Fachassistent(in):

Kundenfrage

Ich benötige Rat im bereich Medizinrecht
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): NRW
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Mein Mann hat einen hypoxischen Hrnschaden nach einem Krampanfall und ist nun im Pflegeheim. Ich bin nach einigen Vorfälle mit der medizinischen Betreuung nicht einverstanden
Gepostet: vor 20 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 20 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

was ist Ihr Anliegen bzw. Ihre Fragen ?

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Er wurde aus der Reha, wo er sich mit Corona angesteckt hatte und 7 Wochen in der Isolation lag danach als derzeit nicht rehabilitationsfähig in einem Pflegeheim untergebracht. Dort ist er seit 5 Monaten und wird von der Medizinerin ohne Rücksprache mit mir nur palliativ behandelt. Hierüber lässt sich streiten. Schließlich hält er die quasi Nicht-Behandlung außer mit Opiaten schon sehr lange durch.... Desweiteren hat sie ihn ohne Rücksprache und Aufklärungsgespräch mit mir (ich habe die Betreuungsvollmacht) geimpft. Ist dies zulässig? Mein Mann hat zudem Diabates Typ 1, Hashimoto (Schilddrüsenunterfunktion), Herz- und Niereinsuffizienz seit dem Koma, Bluthochdruck ... Ich musste tatsächlich unter anderem die Schilddrüsen-Blutwerte selber anfordern und bezahlen. Sein TSH liegt bei 18, was sehr hoch ist. Die Schilddrüe steuert alle wichtigen Stoffwechselvorgänge, so auch den Zucker. Hier sind die Werte ebenfalls dauerhaft viel zu hoch. Bei Verdacht auf eine Infektion dauert es Wochen bis mal nachgeschaut wird. Auf diese Weise scheint man das Problem so "lösen" zu wollen. Er hat außerdem durch die Intubationen ein Schluckstörung entwickelt, die inzwischen so weit fortgeschritten ist, dass er sich regelmäßig an seiner Spucke /Schleim verschluckt und oft über Stunden husten muss. Er müsste abgesaugt werden, was die Ärztin nicht verordnet...Das lässt den Puls auf über 140 dauerhaft ansteigen und entkräftet meinen Mann zusätzlich. Aber sie macht nichts. Ich versuche einen anderen Arzt zu finden, gestaltet sich aber schwierig, da derzeit entweder keinen neuen Patienten aufgenommen oder keine Hausbesuche gemacht werden.Wir sind so lange auf sie angewiesen und das weiß sie auch. Gibt es so etwas wie einen "neutralen Moderator" / "Ombutsmann"?
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 20 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

Sie meinen für die medizinischen "Fehlhandlungen" ?

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Sehr geehrte Frau Grass,
ich habe in so kurzer Form wie möglich die Problematik geschildert. Ich habe umgehed 44,- Euro gezahlt.
Meine erste Frage war, zitiert aus meiner ersten Anfrage: "Desweiteren hat sie ihn ohne Rücksprache und Aufklärungsgespräch mit mir (ich habe die Betreuungsvollmacht) geimpft. Ist dies zulässig?" Mein Mann ist derzeit nicht in der Lage seine Zustimmung zu geben oder auch zu widersprechen. Die andere Frage zu einem neutralen Moderator / Ombutsmann bezieht sich sowohl darauf, ob es das generell im medizinischen Breich gibt als auch auf die konkreten Situationen. Ein rein palliativer Ansatz, was seine medizinische Betreuung angeht sollte doch wohl mit mir besprochen werden. Meine Schilderungen sind auf's Äußerste gekürzt. Es hat noch weitere Vorkommnisse gegeben. Mein Wunsch ist es nur im Sinne meines Mannes zu handeln.
MjG
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 18 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

danke für den Nachtrag.

Da sich Ihre Frage auch auf die Betreuungsvollmacht bezieht, darf ich Siie bitten, diese zur Verfügung zu stellen.

Kennt man denn die Betreuungsvollmacht bzw. wusste man davon ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass