So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 20770
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Ich habe eine Eigentumswohnung erworben. Nun, im letzten

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe eine Eigentumswohnung erworben. Nun, im letzten kalten Winter kam es in einem Zimmer, das an einer Hausecke liegt zur Schimmelbildung. Dies wurde begutachtet und es stellte sich heraus, dass beim Einbau der neuen Fenster vor 10 Jahren kein Lüftungskonzept nach DIN 1946 T6 erstellt wurde. Dies alles wäre soweit ja kein Problem, da Fenster ja grundsätzlich Gemeinschaftseigentum sind. Allerdings hat sich nun ergeben, dass alle Eigentümer die Fenster in ihren Wohnungen in eigener Regie ausgetauscht haben. Auftraggeber war also nicht die WEG, sondern der Voreigentümer. Was bedeutet dies hinsichtlich der Haftung für die mangelhaft eingebauten Fenster?
Fachassistent(in): Welche Schritte wurden bisher unternommen?
Fragesteller(in): Nur die Begutachtung des Schadens
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Der Vollständigkeit halber, die Verwaltung lehnt die Haftung der WEG mit dem Hinweis ab, Auftraggeber der Instandhaltungsmaßnahme sei der Voreigentümer meiner Wohnung gewesen. Ich denke, wenn alle Eigentümer einvernehmlich die Fenster selbst ausgetauscht haben, stellt das mindestens eine Duldung dar, wenn nicht gar einen mittelbaren Auftrag zur Durchführung der Maßnahme.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

Ich bin RAin Schiessl, mit mehr als 25 Jahren Berufserfahrung. Ich bitte um Geduld, während ich an der Frage arbeite

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für die freundliche Anfrage.

Im Notarvertrag ist die Sachmängelhaftung immer ausgeschlossen, es sei denn arglistiges Verschweigen, was man nicht annehmen kann.

Sie haben also keine Ansprüche gegenüber dem Voreigentümer.

Da es Gemeinschaftseigentum ist, ist der Austausch eine bauliche Veränderung.

Hier hätten die anderen Eigentümer zustimmen müssen.

Die Fenster werden dadurch aber nicht zum Sondereigentum, sondern sind weiter Gemeinschaftseigentum und die WEG zuständig.

Sie müssten in die Teilungserklärung schauen.

Manchmal sind hier bezgl Fenstern Regelungen zur Kostentragung enthalten

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Soweit klar. Die Frage ist lediglich, ob der Umstand, dass der Tausch der Fenster in Eigenregie des jeweiligen Eigentümers in allen Wohnungen auch ohne Beschluss der Eigentümersammlung, also quasi als Absprache, eine rechtliche Wirkung entfaltet.
Nein, denn es fehlt jegliches formelle Verfahren. Wenn alle es einfach tun dann ist das kein Beschluss und es entfaltet auch keine rechtliche Wirkung. Man hätte in einer Formel einzuberufenden Eigentümerversammlung das Thema auf die Tagesordnung setzen müssen und dann einen entsprechenden Beschluss zu fassen
Fenster sind und bleiben Gemeinschafts Eigentum. Das kann man nicht ändern. Regelungen in der Teilungsordnung, wonach sie zum Sondereigentum gehören sind unwirksam und werden vom Bundesgerichtshof dahingehend ausgelegt, dass diese Bestimmungen eine Regel zur Kostentragung enthalten
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Vielen Dank. Dann ist die Sache klar und meine Frage ist beantwortet.
Sehr gerne! Bitte noch kurz positiv bewerten vielen Dank
Claudia Schiessl und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.