So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 37072
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe eine Frage mein Mann hat eine

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, ich habe eine Frage mein Mann hat eine Handwerksfirma. Ich bin dort Angestellte. Der Firma benötigt einen Kredit. Wenn ich als Ehefrau den Vertrag als Bürge unterschreibe hat dies iegebdwelche Auswirkungen auf meine spätere Rente? VG
Fachassistent(in): Haben Sie noch andere Einkünfte?
Fragesteller(in): Nein.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Ich glaube im Moment nicht. Danke

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Nein, Auswirkungen auf die Rente müssen Sie nicht befürchten. Es kommt häufig vor, dass der Ehepartner Sicherheit für die Firmenkredite stellen muss. Die Banken wollen hier allein eine Vermögensverschiebung auf den anderen Ehegatten verhindern.

Wenn Sie bürgen, dann haften Sie im Krisenfalle natürlich mit Ihrem gesamten Vermögen für die vorhandenen Schulden. Dessen müssen Sie sich in jedem Falle bewusst sein.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Man sagte mir das Finanzamt könnte das als ...versteckter Inhaber dann bewerten. Was aber nicht so ist. Ich gehe dort normal arbeiten und bekomme ein Gehalt.

Sehr geehrter Ratsuchender,

das ist schon etwas weit hergeholt. Nur weil Sie als Ehefrau bürgen sind Sie nicht Inhaberin. Sie bleiben weiterhin Angestellte mit einem entsprechenden Rentenanspruch und einer Beitragszahlungspflicht.

Wie oben geschildert ist die Motivation der Bank in aller Regel die Verhinderung von Vermögensverschiebungen zwischen den Ehegatten zum Nachteil der Bank.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Vielen Dank für ihre Information. Ich gehe Sie nun bewerten. MFG Weidenbrück

Gerne!

RASchiessl und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.