So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 11481
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ragrass ist jetzt online.

Wenn ich eine Tonaufnahme und Fotos von Personen mache (in

Diese Antwort wurde bewertet:

Wenn ich eine Tonaufnahme und Fotos von Personen mache (in diesem Fall einer offenen Bushaltestelle) mache ich mich damit strafbar? Und falls ja wenn ich zu einer Zeugenaussage (im Auftrag der Staatsanwaltschaft) ) geladen bin kann/sollte ich die Aussage verweigern und mit welcher Begründung? Ich weiß nicht, ob Kenntnis von den Aufnahmen besteht. Und wollte ich dafür einen Anwalt mitnehmen?
Fachassistent(in): Welche Schritte wurden bisher unternommen?
Fragesteller(in): Die Tonaufnahmen wurden damals an Opfer einer Gewalttat durch eine bzw. mehrere dieser Personen weiter geleitet. Also ich bin als Zeugin zu dieser Straftat geladen, wie es scheint
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein

Sehr geehrter Fragesteller,

verstehe ich Sie richtig, dass Sie von der Tat eine Aufnahme gemacht haben ? Wurden denn die aufgenommenen Personen auf diese Aufnahme hingewiesen ? Um welche Straftat handelt es sich denn ?

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Nein, die Betroffenen wurden nicht in Kenntnis gesetzt. Die Aufnahme ist nicht von der Straftat sondern einem Gespräch zwischen den Straftätern/deren. Die Straftat selber war eine gefährliche Körperverletzung mit homophonen Hintergrund.
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Deren Freunden sollte das heißen

Sehr geehrter Fragesteller,

danke, ***** ***** Justanswer genutzt haben und den Nachtrag.

Grundsätzlich sind heimliche Ton- und Videoaufnahme strafbar.

Wenn Sie als Zeuge zu der Stratat geladen sind, MÜSSEN Sie erscheinen und auch eine Aussage machen, es sei denn, dass Sie mit den Täter in enger Verwandschaft stehen. Sollte die heimliche Aufnahme zur Sprache kommen und Sie sich der Gefahr einer Bestrafung aussetzen, können Sie diesbezüglich die Aussage verweigern.

Gern stehe ich Ihnen für eventuelle Rückfragen zur Verfügung. Wenn keine Fragen mehr bestehen, sind Sie bitte so freundlich und geben eine Bewertung (3-5 Sterne) ab. Vielen lieben Dank !

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

ragrass und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.