So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3037
Erfahrung:  Juristischer Mitarbeiter at ProfDrPannenRAe
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Guten Tag, ich war vor einigen Wochen in Polen und meine

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, ich war vor einigen Wochen in Polen und meine Kreditkarte wurde innerhalb kürzester Zeit 3 mal mit hohen Summen belastet. Meine Bank will diese 3 Transaktionen nicht Rückgängig machen und nimmt meine Reklamation nicht an. Es sind jetzt schon 4 Wochen her und ich muss schon bald auf dieses Geld Zinsen zahlen. Meine Bank (Advanzia Bank) reagiert nicht und ich will nicht und kann nicht dieses Geld zurück zahlen. Es ist offensichtlich Betrug und die Advanzia Bank will mir da nicht helfen.
Fachassistent(in): Haben Sie eine E-Mail, eine Rechnung oder ein anderes Dokument im Zusammenhang mit dem Betrug?
Fragesteller(in): nur E-Mails, was ich mit der Bank kommuniziert habe.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Mein Name: Wadim Kraus

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Gerne helfe ich Ihnen.
Wie kann ich Ihnen mit der Angelegenheit konkret behilflich sein? Welche Frage haben Sie dazu?
Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Ich möchte einfach nur, dass die Bank die 3 Transaktionen Rückgängig machen. Was muss ich tun? Ich kopiere Ihnen die E-Mail, die Ich der Bank geschrieben habe, als meine Stellungnahme zum Sachverhalt.Sehr geehrte Damen und Herren,ich habe gehofft mit meiner Nachricht vom 16.06. zum Sachverhalt, würden Sie mir helfen die 3 Transaktionen Rückgängig zu machen. Denn es liegt offensichtlich Betrug vor, wie am Telefon besprochen. Ich hab die komplette Geschichte vom Club nicht mehr im Kopf, weil ich stark alkoholisiert und unzurechnungsfähig war. Meine Schilderung zum Sachverhalt, war auch deswegen sehr ungenau und unklar. Ich kann Ihnen nur noch das wiedergeben, was vereinzelt im meinem Gedächtnis geblieben ist. DIE WAHRHEIT!Sachverhalt 12.06.21Ein guter Freund, Christian W. hat Junggesellenabschied gefeiert an diesem Wochenende. Wir haben die komplette Nacht gefeiert, getanzt und getrunken. Dann zwischen 5-6 Uhr sind wir in den besagten Club gegangen. Wir waren schon auf dem nach Weg nach Hause, als uns ein paar Männer (Promoter) überredet haben in den Strip-Club zu gehen. Wir sind reingegangen, haben uns Drinks bestellt, an ein Tisch gesetzt und haben noch weiter gefeiert. Es kamen dann Ladys zu uns mit denen wir getanzt und getrunken haben. Im Laufe der nächsten Stunde ist die Bedienung mehrmals in verschieden Abständen zu mir gekommen um abzukassieren. Sie hat jedes mal gesagt, dass meine Karte nicht funktionieren würde und Sie es später nochmal versuchen würde. Ich war leider zu betrunken um zu merken, dass hier ein Betrug vorliegt. Als wir gehen wollten haben meine Freunde mit Euro gezahlt, weil die Bedienung immer wieder gesagt hat, dass meine Karte nicht funktioniert. Obwohl man in Polen nirgends mit Euro zahlen kann, aber wir hatten keine Zlotty mehr und wollten ohne Probleme einfach raus aus dem Club. Dann haben wir uns auf Euro geeinigt. Ich habe normalerweise die Regel in solchen Clubs niemals mit Karte zu zahlen aber ich war an diesem Tag einfach zu betrunken. Ich bitte um Verständnis und um Entschuldigung.Ich bitte Sie ein letztes mal die Transaktionen Rückgängig zu machen, denn es liegt offensichtlich ein Betrug vor, wie es Polen in solchen Clubs bekannt ist.Ich bitte Sie auch mir schnellstmöglich eine Rückmeldung zu diesem Sachverhalt und zu dieser Reklamation zu geben.Vielen Dank ***** ***** schönen Abend noch.Mit freundlich Grüßen
Wadim Kraus

Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Wenn es sich um einen Betrug handelt, so haften Sie als Kreditkarteninhaberin nicht für die Zahlungen. Sie sollten der Bank schriftlich eine 10-tägige Frist für die Rückbuchung der Zahlungen setzen. Lassen Sie der Bank diese Aufforderung nachweissicher, am besten per Einschreiben oder Fax, zukommen.

Sollte die Bank arauf nicht reagieren, so müssten Sie Ihren Anspruch auf dem Rechtsweg durchsetzen. Dafür beauftragen Sie einen Anwalt, der die Bank nochmmals anschreibt und notfalls Ihren Anspruch gerichtlich durchsetzt. Gerne können Sie bei Bedarf hierfür nochmals auf mich zukommen.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?
Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Kianusch Ayazi und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.