So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 38960
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Unser Nachbar will in Urlaub fahren und hat uns gefragt,ob

Diese Antwort wurde bewertet:

Unser Nachbar will in Urlaub fahren und hat uns gefragt,ob wir den mit Tumoren erkrankten 14 Jahre alten Dackel für 1 Woche aufpassen können
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): NRW
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Was ist wenn der Hund stirbt, es wurde den Nachbarn schon nahegelegt den Hund einschläfern zu lassen

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Wenn der Hund während der Zeit, die Sie ihn in Obhut haben, versterben sollte, so hat dies für Sie rechtlich keinerlei nachteilige Folgen!

Durch die Übernahme der Beaufsichtigung des Hundes wird ein so genanntes reines Gefälligkeitsverhältnis mit dem Nachbarn begründet.

Dieses Gefälligkeitsverhältnis zeichnet sich rechtlich dadurch aus, dass derjenige, der die Gefälligkeit übernimmt - hier Sie - nicht haftet!

Sie gehen somit keine rechtlichen Risiken ein, wenn Sie die Obhut des Hundes übernehmen.

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Also haben wir keine Probleme, auch wenn der Hund des nachbarn nicht versichert ist ?

Nein, die ausschließliche rechtliche Verantwortung trifft den Halter des Hundes, also Ihren Nachbarn.

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.